Microsofts neues Surface Pro (2017) im Test

Mit dem Convertible Surface Pro schickt Hersteller Microsoft sein brandneues 2-in-1-Gerät ins Rennen. Computerworld hat den Verwandlungskünstler getestet.

» Von Daniel Bader , 27.06.2017 07:00.

weitere Artikel

Bildergalerie

Gemäss dem Motto «Man muss das Rad nicht immer neu erfinden» schickt Hersteller Microsoft den Nachfolger des Surface Pro 4 mit (fast identischem) Namen «Surface Pro» ins Rennen. Äusserlich erinnert vieles an den Vorgänger, innen drin setzt der Hersteller aber neue und leistungsfähige Komponenten beim Convertible ein, mit denen das Gerät im PCtipp-Testcenter überzeugen kann. Zuerst zum Gehäuse: Es ist aus Magnesium gefertigt und 8,5 Millimeter dünn. Das Tablet alleine wiegt 791 Gramm, mit Tastatur (später mehr dazu) kommt das Gespann auf gewogene 1093 Gramm.

Leider verfügt das Modell nicht über einen USB-Typ-C-Anschluss, sondern lediglich über eine «schwächere» 3.0-Variante. Aufladen lässt es sich wie bisher über einen magnetischen Port-Anschluss, der unterhalb des USB-Anschlusses beim Tablet zu finden ist. Zudem ist noch ein Mini-Display-Port vorhanden. Die Verarbeitung des neuen Modells ist auf dem hervorragenden Niveau des Vorgängers. Die Ecken sind einen Touch stärker abgerundet.

Das Modell liegt aber auch so prima in der Hand. Apropos «Touch»: Der 12,3 Zoll (Diagonale: 31,2 cm) grosse berührungsempfindliche Bildschirm löst mit 2736 x 1824 Bildpunkten sehr scharf auf. Die Blickwinkelunabhängigkeit liegt bei hervorragenden 160°/ 165° Grad (horizontal/vertikal). Auf der Vorderseite ist eine 5-Mpx-Kamera verbaut, auf der Rückseite hat Microsoft dem Modell eine 8 Mpx grosse Kamera (1920 x 1080) spendiert. Die hintere ist zusätzlich mit einem Autofokus ausgestattet.

Nächste Seite: Ausstattung und Zubehör

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.