SAP + Google = BMT

Warum es sich lohnt mit Business Meets Technology Consulting AG (BMT) einen Blick über den Tellerrand zu wagen.

» Von Viola Vogel, Erich Linus Birchler für BMT, 03.10.2016 09:00.

weitere Artikel

Weitere Informationen


BMT Consulting AG
Müligässli 1
8598 Bottighofen
Tel. 071 688 87 87

www.bmt-consulting.ch

Als einziger Partner der gesamten DACH-Region vereint die BMT Consulting die Power der beiden Giganten SAP und Google – mit grossem Erfolg. «Business meets Technology» ist dabei nicht nur Firmenname und Kernaussage, sondern Programm. In den letzten beiden Jahren konnten bereits 38 Kunden aus über 20 Branchen von den Möglichkeiten neuer Technologien profitieren und Prozesse verbessern, unabhängig von bestehenden Backend-Systemen. Das funktioniert besonders gut, wenn das Knowhow technologie-orientiert, umfassend und branchenunabhängig aufgestellt ist.

Eine Wahl ohne Qual

Mit den Portfolio Schwerpunkten SAP, Google for Work und Liferay ist BMT bestens gerüstet um vielfältig auf Kundenprojekte einzugehen. Die Integration von SAP, ABACUS, abas, Microsoft Dynamics und weiterer Backend-Syteme sind Daily Business der BMT.

SAP bietet zum Beispiel mit der SAP HANA Produktpalette unter anderem neue Webtechnologien, die Unternehmen einen schnellen Start in eine Cloud-Welt ermöglicht. Bei der Implementierung vertraut BMT auf die langjährige SAP-Erfahrung ihrer Mitarbeiter und setzt auf deren stetige Ausbildung.

Relativ unbekannt hingegen ist das B2BAngebot von Google. Dabei bietet Google for Work zahlreiche Lösungen, die eine besonders flexible und unkomplizierte Zusammenarbeit für Unternehmen ermöglichen. Zudem profitiert man direkt von Googles enorm hoher Innovationskraft. BMT Consulting legt einen Schwerpunkt auf die Google Cloud Platform, insbesondere auf die Entwicklung von Web und Mobile Applications sowie die Integration und Verarbeitung von Massendaten (Big Data).

Ein weiteres Augenmerk liegt für BMT auf dem Open Source Portal Liferay, welches zum sechsten Mal in Folge von Gartner als «Leader» im Magic Quadrant für horizontale Portale ausgezeichnet wurde. Es lässt sich on-premise aufbauen oder aus der Cloud beziehen.

Dabei spielt eine grundsätzlich innovative Haltung genauso eine Rolle, wie die Tatsache auf bewährte Technologien setzen zu können. Im Bereich Web und Mobile Application können skalierbare Cloud-Lösungen sehr schnell aufgeschaltet werden und bieten so die Möglichkeit, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren: Lösungen für die Prozessoptimierung zu realisieren.

Abgerundet wird das Service-Angebot durch die Möglichkeit nebst der Planung und Umsetzung auch Wartung und Support über BMT zu beziehen. Über diese Service-Organisation werden bereits mehrere Kunden umfassend betreut.

Die hybride Cloud für Skeptiker

Auch für Cloud-Skeptiker kennt BMT eine echte Alternative. Mit hybriden Cloud Lösungen, die bei Bedarf die Daten aus der Firmenumgebung beziehen und diese nur für den Zeitraum der Verarbeitung vorhalten. Damit ist eine hohe Flexibilität für den Applikationszugang und ein hohes Mass an Sicherheit gewährleistet. Dass sich diese hybride Lösung bewährt, zeigen diverse erfolgreich realisierte Projekte der BMT.

Cloud & Mobile App für Internet of Things Start-up

Ein spannendes Beispiel ist hier die vermutlich intelligenteste Zigarre des IoT Start-up «Cigsor» – sie ist ein Sensor zur Überwachung von Messwerten in Humidoren. Dessen mobile App sendet die Werte des Humidors über eine Cloud Plattform direkt an den Nutzer. Dieser kann die Statistik im Verlauf verfolgen und wird bei Überoder Unterschreitung verschiedener Messwerte, wie Temperatur oder Luftfeuchtigkeit, per Push Notification direkt informiert. Mittels Predictive Analytics kann der Nutzer sogar Prognosen darüber erhalten, wie sich der Zustand des Humidors über die nächsten Wochen verändern wird. Ergebnis ist eine hoch skalierbare Cloud Lösung und Consumer App in Bestform.

Nach Mass oder von der Stange – Mobilisierung von Geschäftsprozessen

Wie bei einem Anzug von der Stange muss bei der Standardsoftware oft gekürzt, erweitert oder umgenäht werden und das Ergebnis bleibt dennoch ein Kompromiss. Während der «Massanzug » früher kostenspielig und komplex umzusetzen war, können mit aktuellen Technologien, Frameworks und Templates schnellere und günstigere Lösungen realisiert werden.BMT bietet deviceunabhängige Lösungen, die offline und online Szenarien ermöglichen. Individuelle Kundenanforderungen werden integriert, das Endergebnis wird produktisiert – ein Massanzug eben.

Mehr Quellen, mehr Informationen

Um mehr Masse als Mass geht es hingegen bei der Verarbeitung heutiger Datenmengen. Wurde früher noch ein Grossteil der anfallenden und auflaufenden Daten manuell erfasst, stammt mittlerweile ein beachtliches Volumen der Informationen aus unterschiedlichsten Quellen, wie z.B. Sensoren, Social Media oder Transaktionsdaten. Die industrielle Digitalisierung und insbesondere deren Teilbereich IoT wird diesen Trend sogar noch befeuern. Als SAP und Google Partner kann BMT mit der SAP HANA Datenbanktechnologie, Google BigQuery oder Google Cloud Dataflow modernste Technologien anbieten, um solch riesige Datenfluten beherrschbar und auswertbar zu machen. 

Einen Ausblick riskieren

– mit Erich Linus Birchler, Geschäftsführer und Visionär der BMT

Man kann im schönen Bottighofen am Bodensee den Ausblick geniessen, aber man kann ihn auch definieren. Im letzten Jahr haben wir in diverse Prototypen zum Beispiel im Bereich «smart glasses» investiert. Mit den Prototypen können wir unseren Kunden zeigen, was die Technologie bietet und wie weit man damit gehen kann. Das liegt auch an unserer Ausbildungsförderung, aktuell bieten wir z.B. Bachelor- und Masterthesen zu den Themen Machine Learning, Big Data oder Internet of Things. Daraus entstehen unter anderem Prototypen im Bereich Machine Learning mit Fokus Bild- und Spracherkennung im Zusammenhang mit Businesslösungen. Investition fördert Innovation – dessen sind wir uns bewusst und deshalb ist es uns wichtig unsere Mitarbeiter stetig zu fördern und auszubilden. Flexible Arbeitszeiten, eine sehr gute Infrastruktur, moderne Arbeitswerkzeuge und nicht zuletzt ein positives und kommunikatives Arbeitsklima tragen dazu bei gemeinsam zu wachsen und über den Tellerrand zu schauen.

 

 

Integration als Erfolgsfaktor

Um Unternehmensdaten geschützt in die Cloud zu bringen, sie dort zu verarbeiten und wieder sicher in die Unternehmens-Infrastruktur zu integrieren, hat BMT um Integrations-Koryphäe Daniel Güntner ein Expertenteam aufgebaut, das täglich Prozesse und verteilte Systeme koppelt – ob innerhalb der Unternehmen, Unternehmen übergreifend oder mit Business Clouds. Der Fokus aller Lösungsansätze liegt auf der Prozessoptimierung, Aktualität und Sicherheit der Daten sowie der zeitnahen Verfügbarkeit von Informationen und Transaktionen. Die Integration dieser Informationen gehört zum Kerngeschäft der BMT und wird durch ihr Experten-Team ganzheitlich gestaltet und umgesetzt. Damit ebnet BMT den Weg zur integrierten Lösung. Weit über die Software- und Plattform-Empfehlung hinaus.

 

Zum Autor

Erich Linus Birchler, der Visionär und Geschäftsführer der BMT ist seit 1997 im SAP Umfeld tätig und ist überzeugter Google for Work Anwender und Fan.

Zum Unternehmen: Die Business meets Technology Consulting AG ist ein innovatives, flexibles und dynamisches Beratungs- und Technologie-Unternehmen mit Sitz in Bottighofen, das sich darauf spezialisiert hat, Prozesse in Unternehmen mittels moderner IT-Technologien zu optimieren, integrieren und zu mobilisieren.

Mehr Informationen: www.bmt-consulting.ch

 

Firmenfachbeitrag als PDF downloaden

Dieser Beitrag wurde von der BMT Consulting AG zur Verfügung gestellt und stellt die Sicht des Unternehmens dar. Computerworld übernimmt für dessen Inhalt keine Verantwortung.

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.