IT-Infrastruktur: Agilität und Flexibilität für die Zukunft

Durch Zukäufe verschiedener Firmen wuchs für die firmeninterne IT der Tamedia AG der Reorganisationsdruck. Mit NetApp Clustered Data ONTAP gelang eine umfassende Harmonisierung und die Tamedia-IT gewinnt an Agilität und Flexibilität für die Zukunft.

» Von Frauke Stautner für BNC, 10.08.2015 09:00.

Weitere Informationen

 

BNC Business Network
Communications AG
Hertistrasse 1
8304 Wallisellen
Tel. +41 31 858 58 80

www.bnc.ch

Tamedia ist eine Schweizer Mediengruppe mit Sitz in Zürich. Mit ihren Tages- und Wochenzeitungen, Zeitschriften, Onlineplattformen und Druck-zentren gehört Tamedia zu den führenden Medienunternehmen der Schweiz. Die Geschäftsfelder gliedern sich in Publizistik Regional und Publizistik National sowie Digital für rein kommerzielle Digitalangebote.

Herausforderung: Harmonisierung der Datenhaltung und -sicherung

Zeitungen wie der Tages-Anzeiger sind der Ursprung und das wichtigste Geschäft von Tamedia, flankiert von auflagenstarken Zeitschriften, attraktiven Online-Plattformen und drei leis­tungsfähigen Druckzentren für interne und externe Auftraggeber. Zahlreiche Fusionen und Akquisitionen im Medien- und Digitalbereich liessen Tamedia über die Jahre stark wachsen. Heute besteht die Gruppe aus zahlreichen kleinen und mittelgrossen Unternehmen, die eigenständig agieren und in einer Holding-Struktur geführt werden.

Die gewachsene Firmenstruktur hatte aber noch andere Auswirkungen: Es existierten drei eigenständige IT-Organisationen mit unterschiedlichen Produktpräferenzen. So dominierten drei Hersteller bei den Datenspeichern, für das Backup waren sieben verschiedene Lösungen im Einsatz.

Unterschiedliche Support- und Lebenszyklen erschwerten die Planung und liessen wenig Synergien zu. Je nach Standort andere Storage Tier führten zu unnötigen Kosten. Insgesamt gesehen war auch der Management-Aufwand beträchtlich. Das Optimierungspotenzial war folglich gross.

«Mit der Harmonisierung der Dateninfrastruktur und der Datensicherung sollte eine einzige, zukunftsfähige IT-Basis für die gesamte Gruppe entstehen», erklärt Federio Sacchet, Head of IT Operations bei Tamedia. «Gleichzeitig wollten wir einen Prozess zur Transformation der IT hin zum internen Service Provider einleiten.»

Die Lösung: Redesign der IT-Infrastruktur

Da Tamedia mehrere Rechenzentren nutzt, lässt sich mittels Replizierungen für eine hohe Verfügbarkeit und Sicherheit der Daten auch im Disaster-Fall sorgen. Die Aufgabe bestand nun darin, verschiedene und unterschiedlich alte Systeme durch eine einheitliche Architektur zu ersetzen. Anhand von Kriterien wie Performance, Speicherkapazität und Sicherheits­bedarf waren zudem Storage Tier für die Applikationen zu definieren.

Mit Blick auf die Zukunft entschied sich Tamedia für NetApp Systeme mit NetApp Clustered Data ONTAP als Storage-Betriebssystem. Das Besondere daran: Non-Stopp-Betrieb, nahtlose Skalierbarkeit und bewährte Effizienz.

Den Kern der neuen Infrastruktur definieren vier NetApp FAS8040A Hybrid Storage Arrays für die virtuellen Server, für Microsoft Exchange sowie für Oracle und Microsoft SQL Datenban-ken. Sie bilden Tier 1 und 2 der Speicherhierarchie. Für Top-Performance sorgen SSD-Medien und SAS-Disks im Verbund. Tamedia nutzt dafür NetApp Flash Pool. Flash Pool vereint SSD- und SAS-Laufwerke in einer logischen Einheit und erzeugt einen Virtual Storage Tier: Häufig gelesene oder geschriebene, «heisse» Daten werden automatisch – ohne Policies und Migrationen – auf Flash-Medien zwischengespeichert, was die Prozesse deutlich beschleunigt.

Die beiden vorhandenen NetApp-FAS3220-Systeme wurden neu konfiguriert, um die Storage Tier 3, 4 und 5 abzubilden.

Während Tier 3 und 4 für Fileservices reserviert sind, dient Tier 5 dem Backup. Diese drei Tier sind mit SATA Disks ausgestattet. Tamedia setzt mit NetApp Flash Cache auch hier Caching-Technologien ein und beschleunigt Lesezugriffe.

Tamedia hat die Datensicherung mit Net­App SnapProtect komplett neu gestaltet. SnapProtect kombiniert extrem schnelle Snap­shot-Kopien mit Replizierung. Auf diese Weise wird das Risiko von Ausfallzeiten, geografischen Risiken oder Datenverlusten erheblich gesenkt. Die bisherigen Bandspeicher wurden abgelöst.

Tamedia vertraute auch bei diesem Projekt auf die Expertise der BNC Business Network Communications AG. Der Systemintegrator hat über viele Jahre verschiedene Gesellschaften der Tamedia beraten und diverse IT-Projekte durchgeführt. «BNC hat uns bei der Neugestaltung und Planung der Infrastruktur sehr gut unterstützt», sagt Federio Sacchet. «Wir haben vom Design-Prozess bis zur Implementierung von der Flexibilität und Professionalität der BNC profitiert.»

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Die Vorteile: Transparente Kosten

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.