Swisscanto setzt für die SharePoint-Migration auf ELCA

Nach der Migration von SharePoint 2007 auf 2010 hat ELCA für die Swisscanto Asset Management AG auch die Migration auf die neuste Version SharePoint 2013 erfolgreich geplant, vorbereitet und durchgeführt.

» Von ELCA Informatik, 30.04.2015 06:50.

weitere Artikel

Swisscanto nutzt das Intranet als wichtigen internen Informationskanal. Die SharePoint-Integration ermöglicht es beispielsweise, Firmen-News allen Mitarbeitenden zugänglich zu machen, nach Inhalten und Personen zu suchen oder verschiedene Foren zu nutzen. Zudem wurde für die rund 400 Mitarbeitenden das kollaborative Arbeiten erleichtert. So können etwa Zusammenarbeitsräume für Teams eingerichtet werden, um Dokumente, Team-News, Team-Kalender oder Team-Aufgaben zu teilen. Ausserdem wurde eine CRM-Integration eingerichtet, sodass Dokumente aus dem CRM direkt in SharePoint abgelegt werden können.

Als Kunde von ELCA konnte die Swisscanto Asset Management AG von einer vollständigen Migration profitieren. So hat ELCA die Migration geplant, vorbereitet und auch durchgeführt. Dabei waren insbesondere die folgenden Herausforderungen zu bewältigen:

  • Die Überführung von Branding und Design in das neue Layout von SharePoint 2013.
  • Die Minimierung der Downtime für die Geschäftsabwicklungen. Dafür war eine optimale Vorbereitung notwendig (Analysen, Tests, Migrationsanleitung, Checklisten etc.), eine Automatisierung von Abläufen, wo dies möglich war, sowie die Durchführung der Migration an Randzeiten bzw. am Wochenende.
  • Die Migration von individuellen Erweiterungen, inklusive Legacy-Lösungen aus SharePoint 2010 und Produkte von Drittanbietern.

Mit dem Wechsel auf die SharePoint 2013 ist nun nicht nur der langfristige Support durch Microsoft gewährleistet, nach der Migration können auch zahlreiche neue Funktionen genutzt werden.

 

Weitere SharePoint-Projekte:

Intranetlösung von ELCA für die Graubündner Kantonalbank

 

 

 

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.