Windows 10 installiert sich wie von Geisterhand

Einige Windows-7-Anwender beklagen sich, dass sich Windows 10 auf ihrem PC ungefragt installiert.

» Von Jens Stark , 15.03.2016 14:43.

weitere Artikel

Schon seit Längerem will Microsoft Windows-7-Anwendern die jüngste Version des Betriebssystems, Windows 10, schmackhaft machen. Immer wieder erscheinen Hinweise auf dem Desktop, jetzt doch den Schritt in die neue OS-Welt zu wagen. Doch offensichtlich bleibt es nicht bei solcher «Nervware». Einige Anwender beklagen seit letztem Patch-Tuesday, sie seien ungewollt mit einem Update auf Windows 10 bedacht worden. Dies besagen zumindest Post auf Reddit und Twitter.

Wie Microsoft-Kennerin Mary Jo Foley schreibt, sei der jüngste Update-Hinweis in einem Sicherheits-Flicken für den Browser Internet Explorer versteckt. Dieser meldet sich zunächst und schlägt die Installation von Windows 10 vor. Wer (noch) nichts von dem neuen OS aus Redmond wissen möchte, sollte hier unbedingt auf «Cancel» klicken. Denn wer das Fenster einfach zumacht, der wird nach einer Weile erneut gefragt. Erfolgt dann keine Reaktion, wird das Update einfach eingespielt. Die letzte Chance, dann noch den Update zu verhindern, besteht darin, die Lizenzvereinbarung zu verwerfen. Geschieht dies, erfolgt ein Rollback auf das alte Betriebssystem.

Doch es geht auch ohne: Wer nicht will, dass Windows 10 installiert wird, kann bei der Option «Empfohlene Updates auf die gleiche Weise wie wichtige Updates bereitstellen» das Häkchen entfernen. Die Einstellung findet sich unter Windows 7 unter «Start, Systemsteuerung, System und Sicherheit, Automatische Updates aktivieren oder deaktivieren».

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.