VMware zeigt hybride 'Cross Cloud' - integriert AWS, IBM, Microsoft und Google

VMware wird zum Public-Cloud-Integrator. Wir wollen alle Clouds, die unsere Kunden wünschen, mit ins Boot holen. Die Produkte-Highlights der VMworld.

» Von Michael Kurzidim , 18.10.2016 21:21.

weitere Artikel

VMware gibt seinen Kunden die Freiheit der Wahl. In Virtuelle Maschinen verpackte Biz-Applikationen sollen in jeder Cloud und auf jedem Device laufen, das der Kunde wünscht. Es muss endlich Schluss sein mit den Cloud-Silos der nächsten Generation. Das typische Anwenderunternehmen, das hat die 'Intelligence Unit' der britischen Wirtschaftszeitschrift Economist herausgefunden, hat es mit 8 Cloud-Services und 175 SaaS-Apps zu tun. "Unsere Kunden wollen von uns Werkzeuge, mit denen sie diesen ausufernden Cloud-Dschungel in den Griff kriegen' sagte VMware-Chef Patrick Gelsinger auf der Hausmesse VMworld in Barcelona.

Bereits im Vorfeld der Messe waren Details der neuen 'VMware Cloud on AWS' durchgesickert. In Barcelona gab es eine TechPreview zu sehen. VMware hievt seinen kompletten Virtualisierungs-Stack in die AWS Cloud.  Der bindende Klebstoff zwischen der eigenen privaten und der Public-AWS-Cloud sind die 'Cloud Foundations', eine Art hyperkonvergentes Infrastruktur-Managementsystem, das Computing (vSphere), Storage (Virtual SAN) und Netzwerk (NSX) zu einer Einheit verbindet.

SW-definiertes Rechenzentrum auf AWS

Der Kunden geht sozusagen auf Shopping-Tour, wählt Prozessoren/CPUs/Cores, Festplattenspeicher, Flash/SSDs, Betriebssystem und Netzwerk-Switches aus, in der Anzahl und in der Leistungsklasse, die er gerade benötigt. Und bekommt transparent die Kostenrechnung für die gewählte Leistung präsentiert.

Dadurch basteln sich Kunden ihr eigenes Software-definiertes Rechenzentrum (SDDC) zusammen. SDDC, auch so ein Terminus, den VMware entscheidend mitgeprägt hat. Die neue 'VMware Cloud on AWS' soll es in drei Konfektionsgrössen geben:

Small: 4 Hosts, 294 Ghz CPU, 976 GByte Memory, 25 TByte Speicher

Medium: 32 Hosts, 2352 Ghz CPU, 7 TByte Memory, 200 TByte Storage

Large: 64 Hosts, 4704 Ghz CPU, 15 TByte Memory, 400 TByte Speicher

Das eigene Rechenzentrum läuft auf einer dedizierten AWS-Infrastruktur. Bezahlt werden kann entweder auf stündlicher Verrechnungsbasis, oder per Festvertrag mit einer fixen Laufzeit von 1 oder 3 Jahren. 

Nächste Seite: Wie partnert VMware mit Microsoft und Google?

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.