Unispital Zürich: neues Intranet mit Sharepoint

Das UniversitätsSpital Zürich besitzt seit Anfang Jahr ein neues, einheitliches Intranet. Die bis anhin 75 separaten Plattformen für die interne Kollaboration wurden abgeschaltet.

» Von Mark Schröder , 06.03.2014 15:32.

weitere Artikel

Das UniversitätsSpital Zürich hat seit Anfang Jahr nur noch einen Lieferanten für sein Intranet. Für alle 42 Kliniken und Institute gibt es neu ein einheitliches und zentrales Informations- und Kommunikationsportal. Es ersetzt die bisher aufwändig betriebenen 75 Einzellösungen. Die technische Grundlage ist Microsoft Sharepoint und die Erweiterung Matchpoint, die von der Zürcher Elca Informatik gemeinsam mit dem Partner Dachcom Digital für die Anforderungen des UniversitätsSpitals adaptiert wurden.

Damit die verschiedenen Berufsgruppen keine Funktionalität der alten Lösung vermissen, wurden in der neuen Plattform über 200 unterschiedliche Profile hinterlegt. Auch kann jeder der rund 8000 Mitarbeiter die Intranet-Einstiegsseite selbst personalisieren. So erhält er je nach Tätigkeit automatisch bereitgestellte Informationen sowie Support-Leistungen. In dem neuen Portal lässt sich ausserdem eine Suche über alle Inhalte hinweg starten. Diese Recherchefunktion fehlte der früheren Lösung.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.