SAP bringt HANA in die Cloud

SAP bringt seine superschnelle Datenbank HANA in die Cloud und befriedigt damit nach eigenen Aussagen ein grosses Kundenbedürfnis.

» Von Fabian Vogt , 08.05.2013 10:15.

weitere Artikel

Bleiben Sie informiert mit unserem täglichen IT-Newsletter.

SAP bringt die In-Memory-Datenbank HANA in die Cloud. Geschäftskritische SAP-ERP-, SAP-CRM- und SAP NetWeaver-Business-Warehouse-Anwendungen können damit als «Managed Cloud Service» genutzt werden, der flexibel bis in den Petabyte-Bereich skalierbar ist. «Mit SAP HANA Enterprise Cloud adressieren wir ein grundlegenden Wunsch unserer Kunden, den sie seit Einführung von SAP HANA geäussert haben,» sagt Dr. Vishal Sikka, Technologie-Vorstand bei SAP. 

HANA ist die am schnellsten wachsende Software in der SAP-Unternehmensgeschichte, bislang fielen die Umsätze damit aber trotzdem (verhältnismässig) bescheiden aus.  Dass die Walldorfer sehr auf HANA setzen, wurde im Januar bewiesen, als sie ihre grosse Enterprise Suite «powered by HANA» auf den Markt brachten. Damit und mit dem nun angekündigten Cloud-Angebot soll sich der Umsatz mit HANA von 480 Millionen (im Jahr 2012) auf knapp eine Milliarde Franken verdoppeln.

IT-Leiter & CIOs: 20 Minuten investieren

Fragen beantworten = Studienresultate und Event-Ticket erhalten.

An der Swiss-IT-Studie 2015 teilnehmen

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der IDG Communications AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

MiniAds