PCs mit Fingerabdruck am Smartphone entsperren

Biometrische Anmeldung zum Nachrüsten: Der Dienst Samsung Flow erlaubt Nutzern von Windows 10, ihren PC über den Fingerabdrucksensor des Smartphones zu entsperren.

» Von Stefan Bordel, 04.07.2017 06:14.

weitere Artikel

Bildergalerie

Bildergalerie

Mit der Einführung von Windows 10 hat bei Microsoft das klassische Passwort zur Anmeldung ausgedient. Dank des Dienstes «Hello» können Nutzer auf biometrische Daten wie etwa Fingerabdrücke oder einen Iris-Scan für den Login zurückgreifen.

Dies soll eine möglichst komfortable aber auch sichere Anmeldung ermöglichen. In der Praxis fehlt allerdings den meisten PCs und Notebooks die hierfür benötigte Hardware (Infrarotkamera, Fingerabdruckscanner, etc.). Wer allerdings ein Samsung-Smartphone samt Fingerabdruckscanner besitzt, der kann eine biometrische Anmeldung auf Windows 10 jetzt per App nachrüsten.

Samsung Flow erfordert TPM

Die Software trägt den Namen Samsung Flow und ist kostenlos über den Windows Store und auf Google Play erhältlich. Generell unterstützt die App alle Windows-10-Systeme ab dem Creators Update in Verbindung mit Samsung-Smartphones mit Fingerabdruckscanner ab Android 6.0 Mashmallow. Ausserdem benötigt das PC-System ein Trusted-Platform-Module (TPM), über das die Anmeldung erfolgt.

Neben der reinen Anmeldung erlaubt Samsung Flow auch die Synchronisation von Benachrichtigungen, den Datenaustausch vom Mobilgerät zum PC und umgekehrt sowie eine automatische Hotspot-Funktion. Ursprünglich wurde der Dienst als Schnittstelle zwischen den Smartphones der Galaxy-Reihe zu den Windows-10-Convertibles Galaxy TabPro S und Galaxy Book entwickelt. Nach einem jüngst ausgerollten Update unterstützt die Software jetzt aber auch die Geräte anderer Hersteller.

In der folgender Bilderstrecke zeigen wir Schritt für Schritt, wie Samsung Flow eingerichtet wird.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.