iOS 10.3: Das ist neu!

Apple hat seine mobilen Betriebssysteme aktualisiert. Computerworld hat einen Blick drauf geworfen.

» Von Florian Bodoky , 28.03.2017 14:54.

weitere Artikel

Bildergalerie

Sowohl iOS, das Betriebssystem für iPad und iPhone, als auch watchOS, das OS der Apple Watch, sind gestern Nacht in den Genuss eines grösseren Updates gekommen.

Da wäre zuerst iOS 10.3, um das sich schon länger Spekulationen rankten. Speziell wegen der Änderungen, die im Hintergrund passieren. Apple spendiert seinem Betriebssystem nämlich ein neues Dateisystem namens APFS (Apple File System). Dieses soll für eine geringere Auslastung des Systemspeichers sorgen, was sicher allen Usern entgegenkommt.

Weiter wurden am Interface einige Kleinigkeiten geändert. So sieht man in den Einstellungen zuoberst einen neuen Menüpunkt, der alle Details zur Apple-ID zusammenfasst (Name, Mailadresse, Geburtsdatum, Cloud-Einstellungen etc.). Des Weiteren wurde die Finde-mein-iPhone-Funktion ausgebaut: Man kann nun auch nach den neuen AirPods suchen, den Bluetooth-Kopfhörern von Apple, wenn man diese verlegt hat. Zudem wurde Siri um einen Sportergebnisse-Service erweitert.

Wegen dem neuen Dateisystem empfiehlt Apple, über iTunes ein lokales Backup des iPhones/iPads anzulegen. Das Update ist im Übrigen fast 600 Megabyte gross, es empfiehlt sich daher, eine WLAN-Verbindung herzustellen, bevor Sie das Update herunterladen.

Nächste Seite: watchOS 3.2

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.