Google Drive öffnet sich für Microsoft Office

Google veröffentlichte ein Plug-In, mit dem der hauseigene Cloud-Dienst Google Drive in Microsoft Office läuft. Im jeweiligen Office-Programm können Nutzer fortan ihre Dokumente direkt in der Cloud sichern.

» Von Patrick Bizzarri , 23.07.2015 15:36.

weitere Artikel

Bildergalerie

Google veröffentlichte ein Tool, mit welchem der eigene Cloudspeicher Google Drive in Microsoft Office integriert werden kann. Mit dem Google-Drive-Plug-in für Microsoft Office wird es Anwendern dadurch möglich, direkt in Microsoft Office auf in Google Drive gespeicherte Dokumente zuzugreifen. Bearbeitete oder neu erstellte Dateien lassen sich auch direkt wieder in Google Drive ablegen. Möglich ist dies bisher mit den Anwendungen Word-, Excel- und PowerPoint, wie im Google Drive Blog berichtet wird. Die Erweiterung funktioniert für die Office-Versionen 2007, 2010 und 2013. 

In Microsoft Office war es Anwendern bisher erst möglich, die Microsoft-eigenen Cloud-Dienste OneDrive und SharePoint direkt im Programm zu nutzen. Später hinzugekommen ist eine Partnerschaft mit Dropbox - der Cloudspeicher ist zumindest für Office-Online-Nutzer direkt verfügbar. 

Werbung

KOMMENTARE

Armin Heinzmann: 25-07-15 06:34

Hmmm ... wo liegt das Problem? Konnte man bisher schon mit der lokalen Kopie vom Drive und ist ja eh besser, denn die hat man immer zur Verfügung ... Habe schon immer damit gearbeitet und sehe das Problem nicht wirklich, aber vielleicht übersehe ich was?

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.