Dropbox-App jetzt für 2FA-Anmeldung nutzbar

Die mobile Dropbox-App lässt sich jetzt auch als Sicherheitsschlüssel für die Anmeldung der Zwei-Faktor-Authentifizierung nutzen. Das Feature steht Android- und iOS-Nutzern zur Verfügung.

» Von Stefan Bordel, 11.08.2017 14:40.

weitere Artikel

Dropbox will seinen Nutzern die Anmeldung per Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) vereinfachen. Künftig lassen sich auch die mobilen Apps des Cloud-Pioniers als Sicherheitsschlüssel nutzen. Zusätzlich zu den bisher verfügbaren 2FA-Anmeldeoptionen via SMS, Authentifizierungs-App und USB-U2F-Key ist damit jetzt ein recht unkompliziertes Login via Smartphone möglich. Dasselbe Feature hatte Google bereits Mitte vergangenen Jahres eingeführt.

Die Anmeldung über die Dropbox-App ist ausschliesslich auf eine bestehende Internet-Verbindung angewiesen und damit meist zuverlässiger als die SMS-Methode, bei der Probleme im Mobilfunknetz einen Login vereiteln können. Die neue Anmeldeoption steht allen Nutzern der offiziellen Dropbox-App für iOS und Android zur Verfügung.

Zur Aktivierung gelangen Anwender während des Login-Prozesses am Desktop über den Link «Haben Sie Probleme, einen Code zu erhalten?». Dort muss anschliessend lediglich das gewünschte Mobilgerät für den 2FA-Login ausgewählt werden. Natürlich lassen sich die bisherigen Schlüssel-Optionen wie SMS, Authenticator App und Co. auch nach der Aktivierung weiterhin nutzen. Generell empfiehlt sich aber die Verwendung eines zusätzlichen Schlüssels, der nicht auf das Smartphone angewiesen ist. So kann auch bei einem Verlust oder Diebstahl des Geräts auf das Dropbox-Konto zugegriffen werden.

Die 2FA per se lässt sich auf der Web-Oberfläche von Dropbox über die Einstellungen im Menüpunkt Sicherheit aktivieren. Diese Anmeldefunktion sichert das Konto des Nutzers über eine zusätzliche Sicherheitsebene ab. Selbst wenn Unbefugte an das Passwort des Kontos gelangen, können sie ohne den 2FA-Schlüssel nicht darauf zugreifen.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.