Wurden meine Daten geklaut?

Ein Webtool des Hasso-Plattner-Institut zeigt jedem, ob die eigene E-Mail-Adresse im Rahmen eines grösseren Datenklau in falsche Hände geraten sein könnte.

» Von Florian Bodoky , 20.12.2016 15:20.

weitere Artikel

Milliarden von User-Datensätzen sind auf dem Schwarzmarkt oder gar frei im Internet verfügbar. Renommierte Dienste wie Yahoo oder LinkedIn wurden gehackt und bestohlen. Wo sind Sie mit Ihrer E-Mail-Adresse überall angemeldet? Vielleicht bei einem Dienst, der auch schon gehackt wurde? Finden Sie es heraus.

Erste Schritte: Besuchen Sie die Website Identity Leak Checker des Hasso-Plattner-Instituts. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf «E-Mail-Adresse prüfen!». Die Antwort erfolgt dann per E-Mail nach zwei bis drei Minuten.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.