So sicher ist Apples iPhone tatsächlich

» Von Jens Stark , 11.03.2014 08:34.

weitere Artikel

Bildergalerie

Bildergalerie

Bildergalerie

Zeichen für Sicherheits-Architektur

Die doppelte Absicherung und der tiefgreifende Ansatz, wie die Funktionen und Daten im Secure-Enclave-Koprozessor und mit dem Touch-ID-Sensor geschützt werden, sind beispielhaft für den Rest des Betriebssystems. «Schlüsselpaare werden in weitere Schlüsselpaare gepackt», erklärt Nachreiner. «Sie stützen sich also nicht nur auf einen privaten Schlüssel, sondern sie verquicken mit diesem die Unique ID des Geräts und fügen einen weiteren Schlüssel für Daten aus einer Anwendung hinzu, wie beispielsweise aus dem Chat-Programm iMessage», erklärt der Security-Experte weiter und folgert: «Je mehr Sicherheitsschichten es gibt, desto schwerer haben es Hacker, die Verteidigungslinien zu knacken».

Dieses System der doppelten und dreifachen Absicherung führt auch dazu, dass nicht das ganze System offenliegt, selbst wenn Teile davon durch Sicherheitslücken ausgehebelt werden. Für einen Hacker oder Jailbreaker ist so kaum möglich, an alle verschlüsselte Daten und Informationen zu kommen.

Nächste Seite: Vorzeige-Beispiel iCloud Keychain

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.