SEPPmail und IncaMail spannen zusammen

Der Secure-E-Mail-Spezialist SEPPmail lanciert gemeinsam mit der Schweizerischen Post den Gateway «IncaMail Edition».

» Von pd/jst, 20.08.2013 11:50.

SEPPmail «IncaMail Edition» bietet Herstellerangaben zufolge Behörden, Anbietern von eGov-Dienstleistungen, Institutionen im Gesundheits- und Finanzwesen sowie sicherheitsbedachten Unternehmen eine Verschlüsselungslösung. So sei es möglich, verschlüsselte und digital signierte E-Mails an alle denkbaren Empfänger zu senden – unabhängig von deren technischen (Verschlüsselungs-)Infrastruktur. Die Empfänger ihrerseits seien in der Lage, eingegangene Secure E-Mails verschlüsselt zu beantworten, ohne dass sie dafür spezielle Vorkehrungen treffen müssten.

SEPPmail unterstützt laut eigenen Angaben gängige Standards wie S/MIME, TLS und openPGP. Ein weiteres Leistungsmerkmal sei die digitale Signatur ausgehender E-Mails mittels S/MIME. Dadurch werde sowohl die Integrität der Nachricht als auch die Echtheit des Absenders bestätigt, heisst es.

In der Version «IncaMail Edition» wird für den sicheren E-Mail-Versand an Kunden ohne eigene Verschlüsselungsinfrastruktur der Cloud-Service IncaMail der Schweizerischen Post eingesetzt. Dazu übermittelt der Gateway die zu verschickende Nachricht an den «Incamail Cloud-Service». Dieser übernimmt die Verschlüsselung der Nachricht sowie den Versand an den Empfänger.

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der IDG Communications AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

MiniAds