Microsoft mit Security-Feuerwerk

Microsoft hat eine Reihe von Sicherheits-Features präsentiert, die vor allem Windows- und Office-Anwender zugute kommen.

» Von Jens Stark , 14.02.2017 11:52.

weitere Artikel

Im Vorfeld der RSA-IT-Sicherheits-Konferenz, die diese Woche in San Francisco stattfindet, hat Microsoft eine Reihe von Security-Features gezeigt, mit denen Firmen sich besser vor Cyberattacken schützen können.

So soll künftig das lokale Verzeichnis Active Directory mit Windows Hello verbunden werden können. Letzteres ermöglicht das biometrische Login unter Windows 10. Bislang war nur die Kopplung mit dem Cloud-basierten Azure Active Directory möglich.

Daneben bietet Microsoft eine Lösung für Firmenanwender, welche vergessen, ihren Computer zu sperren, wenn sie sich von ihrem Arbeitsplatz entfernen. Für diese vergessliche Spezies ist die Funktion Dynamic Lock in Windows Hello gedacht. Diese verbindet das Smartphone des Users mit dem Windows-10-Gerät. Wird das Bluetooth-Signal des Mobiltelefons zu schwach, wird der PC gesperrt. Um die Funktion nutzen zu können, muss die App Microsoft Authenticator auf dem Smartphone installiert sein.

Nächste Seite: Wie sicher ist Office 365 eingerichtet?

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.