Wie viel IT steckt im Kanton Zürich?

Am 3. und 4. Juni führt der Kanton Zürich erstmals die Informatiktage durch. 70 Unternehmen und Institutionen öffnen ihre Türen und bringen der Bevölkerung die IT-Welt näher.

» Von Fabian Vogt , 14.01.2016 00:00.

weitere Artikel

Bleiben Sie informiert mit unserem täglichen IT-Newsletter.

Der Kanton Zürich will der Bevölkerung die IT-Branche näher bringen. Aus diesem Grund öffnen diesen Sommer rund 70 Unternehmen und Institutionen aus dem ICT-Bereich ihre Türen. Kinder, Jugendliche und Erwachsene sollen Einblicke in die "teilweise unbekannte IT-Welt" gewinnen, Berufsbilder der Informatik kennenlernen und "Menschen begegnen, die mit ihrer Arbeit täglich die Zukunft unserer Gesellschaft mitgestalten", schreibt der Kanton in einer Mitteilung. Die Informatiktage finden am 3. und 4. Juni 2016 statt und warten mit einem breiten Angebot auf:

Die Gastgeberunternehmen laden ein zu Informations-, Interaktions- und Erlebnisveranstaltungen für alle Altersgruppen. Zur Auswahl stehen Simulationen, Vorführungen, Vorträge, Führungen, Programmierworkshops, Einblicke in die Game-Produktion und vieles mehr. Auch Schulklassen sind herzlich willkommen und erhalten auf Anfrage einen individuell angepassten Programmvorschlag. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenlos. Das genauere Programm will der Kanton ab April bekanntgeben.

Zu den teilnehmenden Unternehmen und Institutionen gehören Accenture, comerge, Digicomp, EB Zürich, Elca, Ergon Informatik, ETH Zürich, Hewlett Packard, IBM, Kanton Zürich, Microsoft, Stadt Zürich, Swisscom, Zürcher Kantonalbank. Organisiert werden die Informatiktage von eZürich, dem ICT-Kooperationsnetzwerk des Wirtschaftsstandorts Zürich. 

Computerworld wird Vorbereitung, Durchführung und Evaluation der Informatiktage medial begleiten.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.