Genf und Zürich im Kreis der weltweit smartesten Städte

Der App-Anbieter EasyPark hat die smartesten Städte der Welt gekürt. Mit Genf und Zürich ist die Schweiz in den Top Ten gleich doppelt vertreten.

» Von Luca Perler , 10.11.2017 14:15.

weitere Artikel

Der schwedische Parking-App-Anbieter EasyPark hat weltweit 500 Städte unter die Lupe genommen und daraus die smartesten Metropolen ermittelt. Auf den «Smart-City-Index» schafften es schliesslich 100 Städte, darunter auch zwei aus der Schweiz. Genf und Zürich klettern in der Rangliste sogar in die Top Ten – Genf landet auf dem neunten Platz, Zürich gar auf dem vierten. Nur Kopenhagen, Singapur und Stockholm trennen die Limmatstadt von der Spitze. Zwischen Zürich und Genf liegen schliesslich noch Boston, Tokio, San Francisco und Amsterdam.

Rang

Stadt

Gesamtpunktzahl

1

Kopenhagen

8,24

2

Singapur

7,83

3

Stockholm

7,82

4

Zürich

7,75

5

Boston

7,70

6

Tokio

7,59

7

San Francisco

7,55

8

Amsterdam

7,54

9

Genf

7,53

10

Melbourne

7,51

Den Index erstellte EasyPark anhand von 19 verschiedenen Gesichtspunkten. Darunter fanden sich etwa die Verfügbarkeit von 4G, die Anzahl von freien WLAN-Hotspots, die Smartphone Nutzung von Bürgerinnen und Bürgern, die Zufriedenheit mit dem ÖV oder das Angebot an intelligenten Parkplätzen und Car-Sharing. Ausserdem gaben über 20'000 Journalisten aus den Bereichen Technologie und Stadtplanung ihre Meinung zu den jeweiligen Städten hinsichtlich intelligenter Stadtplanung ab. Auch die Attraktivität der Metropolen für Unternehmen und Start-ups wurde analysiert. Wie der Website von EasyPark zu entnehmen ist, griff das Unternehmen dabei jeweils auf öffentliche Statistiken und Auswertungen anderer Firmen – etwa Google oder TomTom – zurück.

In einigen Belangen schafften es die beiden Schweizer Vertreter in der Rangliste sogar bis ganz nach vorne. Im Bereich «Intelligente Gebäude» – dabei wurde die Investition in Forschung und Entwicklung sowie die Energieeffizienz von Gebäuden untersucht – belegt Zürich den ersten und Genf den zweiten Rang. Dieselbe Platzierung resultierte in den Kategorien «Abfallentsorgung» und «Lebensqualität». Bei letzterem erreichte Zürich die höchstmögliche Punktzahl 10 und Genf 9,8. Zürich landete beim öffentlichen Verkehr zudem auf Platz drei und beim «Ökosystem für Unternehmen» auf Platz vier. Am schlechtesten wurden Zürich und Genf bei der Bürgerbeteiligung bewertet. Dabei erreichten sie nur Platz 86 respektive 88 – in derselben Tabellenregion finden sich Moskau, Monterrey oder Abu Dhabi.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.