Freiburg und Jura schaffen gemeinsame E-Government-Plattform

Die Kantone Freiburg und Jura wollen zusammen eine E-Government-Plattform schaffen. Sie soll auch anderen Kantonen offen stehen.

» Von SDA , 24.10.2017 12:41.

weitere Artikel

Die Kantone Freiburg und Jura haben beschlossen, eine gemeinsame E-Government-Plattform zu schaffen. Sie heisst iGovPortal.ch und soll auch anderen Kantonen offen stehen.

Die Trägervereinigung der Plattform ist am Montag in Delsberg JU gegründet worden, wie die beiden Kantone am Dienstag mitteilten. Mit ihr wollen Freiburg und Jura Entwicklungskosten auf mehrere Schultern verteilen. Jeder Mitgliedkanton soll von den Investitionen und Erfahrungen der anderen profitieren.

Gemäss den Statuten sollen Gemeinden den Mitgliederkantonen beantragen können, die Technologieplattform ebenfalls zu benutzen. Damit könnten die Gemeinden «beträchtliche Skaleneffekte erzielen», glauben die beiden Kantone. Freiburg und Jura wollen zur Entwicklung der Plattform auf öffentlich-private Partnerschaften setzen.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.