«eUmzug Schweiz» erfolgreich gestartet

Schon seit mehr als einem Jahr können im Kanton Zürich Umzüge online gemeldet werden. Dieser Dienst wurde nun auch in anderen Kantonen eingeführt, nächstes Jahr sollen weitere folgen.

» Von Luca Perler , 14.09.2017 11:04.

weitere Artikel

Seit Frühling 2016 können Umzüge im Kanton Zürich über das Online-Portal «eUmzugZH» erfasst werden. Inzwischen ist aus dem kantonalen Pilot ist ein schweizweites Projekt geworden – «eUmzug Schweiz». Denn seit rund einem Monat können sich bei den Behörden auch Einwohnerinnen und Einwohner der Kantone Aargau, Uri und Zug an-, ab- und ummelden. Im ersten Monat hätten mehr als 2000 Personen das Angebot genutzt, davon 1700 aus dem Kanton Zürich. Eine erste Zwischenbilanz falle deshalb positiv aus, wie der Kanton Zürich in einer Medienmitteilung schreibt.

Schon bald sollen aber auch noch mehr Kantone das E-Government-Angebot anbieten. Laut Mitteilung planen die Kantone Appenzell Ausserrhoden, Basel-Landschaft und Basel-Stadt, Glarus, Graubünden, Jura, Luzern, Neuenburg, Nidwalden, Obwalden, Schaffhausen, Solothurn, Schwyz, Thurgau, Tessin sowie Waadt im nächsten Jahr die Einführung von «eUmzug Schweiz». Etwas länger könnte der Dienst hingegen in den verbleibenden Kantonen Appenzell Innerrhoden, Bern, Freiburg, Genf, St. Gallen und Wallis auf sich warten lassen. Diese hätten ihr «Interesse angemeldet», schreibt der Kanton Zürich weiter.

Rund 800'000 Personen ziehen in der Schweiz jährlich um. Im Portfolio von E-Government Schweiz wird der elektronische Umzug schon seit mehreren Jahren geführt. Mit der Umsetzung von «eUmzug Schweiz» hätten Bund, Kantone und Gemeinden eine elektronische Behördendienstleistung realisiert, die in Bevölkerungsumfragen zu den am häufigsten gewünschten Services gehöre, heisst es abschliessend.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.