Trivadis transformiert Trivadis

» Von George Sarpong , 19.09.2017 11:27.

weitere Artikel

Basler Team organisiert sich in Kreisen

Bei Trivadis in Basel organisiert sich das Team in Kreisen. Etwa in einen Kreis Business Development und in einen Kreis Consulting und Services. In den Kreisen arbeiten Experten, die sich kreisübergreifend vernetzen, um mit einem Kunden an dessen Aufgabe zu arbeiten.

Für das bisherige Kader bedeutet das Abgabe von Macht und ein Stück weit ein Kontrollverlust. Doch diese brauche man ohnehin nur, wenn man unbewusst seinen Mitarbeitern misstraut. Sonst brauche es keine Kontrolle, argumentierte von Stülpnagel. Hinzu kommt der Informationsvorsprung, den Vorgesetzte gegenüber ihren Mitarbeitern haben. Getreu dem Motto: Wissen ist Macht. „Diese Denkweise ist weg, alle sollen alles wissen“, betonte von Stülpnagel. Auf der anderen Seite schaffe eine Hierarchie auch Identifikation beziehungsweise ein «Heimatgefühl», fügte von Stülpnagels Kollege Leuenberger an. Es ist also nicht alles schlecht an einer Hierarchie.

Leistung = Können x Dürfen

Die neue Struktur verändert die Entscheidunswege. Entscheide der Chef, hiesse das nur, dass er seinen Mitarbeitern nicht zutraue Entscheide zu fällen. Neu treffen bei Trivadis die Mitarbeiter ihre Entscheidungen weitestgehend selbst. Damit einher geht auch die Chance, Fehler zu begehen.

Leuenberger fasste dies in einer Formel zusammen: «Leistung = Können x Dürfen». Die Mitarbeiter sollen ausprobieren und Fehler machen. «Ihr dürft, ihr sollt und macht einfach Mal, nur auf diese Weise erhalten wir mehr Geschwindigkeit».

Nächste Seite: Die Zukunft der Berater

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.