Schweizer CIOs diskutieren Digitalisierung

An der «Swiss IT Conference» von IDC und Computerworld diskutierten Schweizer CIOs und Branchenvertreter Ansätze sowie Ideen zur Digitalisierung der Wirtschaft.

» Von Mark Schröder , 13.04.2016 06:45.

weitere Artikel

Bei 91 Prozent der Schweizer Anwenderunternehmen steht die digitale Transformation auf der Agenda. Das ist ein Ergebnis der Studie «Swiss IT», für die Computerworld rund 800 einheimische IT- sowie Businessentscheider befragt hat. Matthias Zacher, Senior Consultant beim Beratungsunternehmen IDC, sah Schweizer Firmen damit auf Augenhöhe mit den Unternehmen in Deutschland, aber hinter den USA zurück. 

An der «Swiss IT Conference» am Dienstag in Zürich ermutigte er die rund 110 CIOs und Branchenvertreter, die digitale Transformation des Geschäfts voranzutreiben. Die Schritte aus Sicht von IDC sind: Das Erhöhen von Effizienz der internen Geschäftsprozesse, das Verbessern der Kundenbeziehungen sowie das Umsetzen technologiebasierter Produkte sowie Services. Dafür ist es laut Zacher ratsam, auch öffentlichkeitswirksam mit neuen Technologien zu experimentieren, bestehende Organisationsstrukturen zu hinterfragen und mutige Entscheidungen zu treffen (bevor es andere tun).

Nächste Seite: Vorzeigeunternehmen SBB

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.