SAP bei Interroll, Mammut und Roche

SAP reduziert seine Produktpalette dieser Tage gerne auf die Hana-Technologie. Kunden wie Mammut und Roche zeigen, dass SAP auch anders helfen kann, Interroll ist schon auf Hana.

» Von Mark Schröder , 06.04.2017 16:59.

weitere Artikel

Die digitale Transformation fängt bei vielen Schweizer Anwendern mit der Konsolidierung der Infrastruktur an. «Die Schweizer Wirtschaft ist mittendrin in der Digitalisierung», sagte Bernd Brandl, Managing Director von SAP Schweiz zur Eröffnung des «SAP Forums» in Basel am Mittwoch. Sein Unternehmen will den Kunden helfen, die digitale Reise zu beschleunigen. Diese Hilfe wird offenbar dankbar angenommen. Brandl nannte prominente Kunden wie den Autohändler Amag und den Energieversorger BKW, die mit SAP-Technologie bereits Fortschritte bei der Transformation ihrer Infrastruktur gemacht haben.

SAP-Manager Rolf Schumann gab sich an dem Anlass überzeugt, dass sein Unternehmen eine einzigartige Position am Markt hat. «SAP hat mit seinem breiten Portfolio und Hana sowie der Enterprise Cloud als Backend keinen Konkurrenten», sagte der Global General Manager Platform & Innovation. Damit sei der Anbieter ein idealer Partner auch für Schweizer Kunden, die vielfältige Anforderungen an Business-Software hätten. «Die Technologie für die digitale Transformation ist vorhanden. Die Herausforderung ist, sie mehrwertstiftend einzusetzen», sagte er. 

Ausserdem müsse dem Menschen die Angst vor den Folgen der Digitalisierung genommen werden. Bis anhin hätten die Menschen gelernt, mit einer linearen Entwicklung der Technologie umzugehen. Für die nächsten Jahre wird aber eine exponentielle Entwicklung erwartet. Daraus resultiere viel Unsicherheit. Die Anwenderfirmen müssten lernen, wie «Menschen und ihr Verhalten mit Dingen sowie Geschäftsprozessen intelligent verbunden» werden können, nannte Schumann er seine Definition von Digitalisierung. 

Nächste Seite: Roche-Lager, Mammut-Shop

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.