Doodle-Gründer erhalten Ehrenpreis

Die beiden Doodle-Gründer Michael Näf und Paul Sevinç werden an den diesjährigen «Best of Swiss Web Awards» mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet.

» Von Luca Perler , 04.04.2017 14:30.

weitere Artikel

Am Donnerstag werden an der Award-Nacht von Best of Swiss Web die besten Internet- und Mobile-Projekte sowie die digitalsten Unternehmen ausgezeichnet. An «Persönlichkeiten, die sich in besonderem Masse um die Entwicklung des Internets und der ICT-Branche verdient gemacht haben», wird zudem jeweils der Ehrenpreis verliehen.

 

Wie Best of Swiss Web in einer Medienmitteilung schreibt, geht der Ehrenpreis in diesem Jahr an die beiden Doodle-Gründer Michael Näf und Paul Sevinç. «Mit der Gründung, dem imposanten Aufbau und der langfristigen Sicherung eines des bekanntesten und auch international sehr erfolgreichen Start-ups in der Schweiz haben sie beide einen unternehmerischen Meilenstein in unserem Land gesetzt», heisst es in der Begründung der Award-Organisatoren. Laut dem Veranstalter ist der Bekanntheitsgrad des Tools seit der Lancierung im Jahr 2007 national und international schnell angestiegen, sodass Doodle zu einer weltweiten Internet-Marke anwuchs, die wöchentlich von mehr als einer Million Menschen benutzt wird.

Seit der Übernahme von Doodle durch Tamedia sind Näf und Sevinç anderweitig im Technologie-Umfeld tätig. Nebst anderen Tätigkeiten leitet Näf das Swiss Life Lab, das Innovationslabor des Versicherungskonzerns, Sevinç betreibt in St. Gallen das Ingenieurbüro für Informatik Squeng AG. Die beiden Doodle-Gründer folgen auf Urs Hölzle, den Google IT-Infrastrukturchef, der den Preis im letzten Jahr entgegennahm.

Der Award «Best of Swiss Web» wird von der gleichnamigen Firma organisiert und hat die Förderung von Transparenz und Qualitätsstandards in der Schweizer Web- und Digital-Branche zum Ziel.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.