Zurich vertraut weiter auf CSC

CSC darf weiterhin das Desktop-Outsourcing der Zurich Versicherungen übernehmen. Der Vertrag dürfte einen Wert von mehreren hundert Millionen Franken haben.

» Von Fabian Vogt , 26.05.2014 17:23.

weitere Artikel

Zurich bleibt für CSC ein Goldesel. Ein seit 2008 laufender Outsourcing-Vertrag im Desktopbereich wurde um fünf Jahre verlängert. Damals betrug das Vertragsvolumen gemäss «inside-it» 400 Millionen Franken. Die neue Vertragssumme wird nicht genannt. CSC spricht von einem Betrag «in Höhe von mehreren Millionen».

Im Rahmen der Vertragserweiterung verantwortet CSC weiterhin die Bereitstellung der Desktop-Services für die elektronischen Arbeitsplätze für das Geschäft der Zurich in Deutschland, Grossbritannien, Italien, Kanada, Schweiz, Spanien und den Vereinigten Staaten. Der Vertrag umfasst die weltweiten Service Desks, lokale Betreuung vor Ort sowie die Paketierung und Verteilung von Software an rund 50 000 Anwender.

CSC und Zurich kooperieren seit 10 Jahren. Seither darf CSC die Applikationsservices für Zurich liefern. Dieser Vertrag wurde 2012 verlängert und läuft noch mindestens bis 2020, mit Option für 3 weitere Jahre. Der ursprüngliche Outsourcing-Vertrag zwischen CSC und Zurich belief sich auf rund 1,3 Milliarden Franken bei einer Laufzeit von 7 Jahren.

 

Werbung

KOMMENTARE

Kurt Fischer: 27-05-14 13:32

Rausgeschmissenes Geld. CSC wird Zürich in den Ruin treiben, in ein paar Jahren sind alle Systeme tot.

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.