Skype für Outlook.com kommt

Die ersten Outlook.com-Nutzer können jetzt eine Vorschauversion des integrierten Skype-Clients nutzen, um Videoanrufe direkt im Browser zu starten.

» Von Hannes Weber , 30.04.2013 13:25.

Wie angekündigt integriert Microsoft Skype in seinen Webmailclient Outlook.com. Die ersten Nutzer in Grossbritannien sehen bereits eine Vorschauversion des Skype-Features, bald folgen die USA und weitere Länder. Sobald die Preview-Version für den eigenen Account aktiviert wurde, sieht man das anhand eines Hinweises auf Outlook.com.

Die Integration erfolgt mittels eines Browser-Plug-Ins, das einmalig installiert werden muss. Anschliessend kann man direkt aus Outlook.com mit seinen Skype-Kontakten chatten oder Videoanrufe starten. Die Konversationen können von verschiedenen Orten aus gestartet werden, z.B. aus der Kontaktliste, dem Chat-Fenster oder direkt aus einer E-Mail heraus.

Zur Nutzung des Skype-Features reicht ein gewöhnliches Microsoft-Konto aus, ein separater Skype-Account ist nicht erforderlich, da im Hintergrund ja ohnehin alle Dienste miteinander verknüpft sind.

Die Skype-Unterhaltungen können sowohl von Outlook.com als auch direkt aus Skype geführt werden. Es ist also problemlos möglich, dass einer einen Anruf von Outlook.com aus startet und das Gegenüber diesen in Skype entgegennimmt.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.