Schweiz nicht mehr «iPhone-Land»

» Von Jens Stark , 29.08.2017 07:01.

weitere Artikel

Alle zwei Jahre ein neues Smartphone

Die Schweiz bleibt ein Smartphone-Land. 93 Prozent aller Schweizer besitzen ein solches Gerät. Damit liegt das Land im internationalen Vergleich in der Spitzengruppe. Fast die Hälfte der Nutzer kauft sich alle zwei Jahre ein neues Gerät.

Dieser Rhythmus entspringe allerdings weniger einem echten Bedürfnis, sondern sei eher den Promotionen der Telekom-Anbieter geschuldet, meint Digital-Experte Frick. «Bei jeder Vertragsverlängerung subventionieren die Provider ein neues Gerät. Weil die meisten Verträge 24 Monate laufen, hat sich daraus ein Zweijahres-Rhythmus für die Beschaffung eines neuen Smartphones etabliert», lautet deshalb Fricks Fazit.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.