SAK übernimmt iWay

Die Ostschweizer Energieversorgerin SAK übernimmt 100 Prozent der Aktien des Zürcher Internet Service Providers iWay. Die beiden Firmen verband bereits zuvor eine mehrjährige Partnerschaft.

» Von Luca Perler , 03.11.2017 12:24.

weitere Artikel

Die St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK) und der Zürcher Internet Service Provider iWay schliessen sich zusammen. Die SAK übernimmt 100 Prozent der iWay-Aktien, wie die beiden Unternehmen in einer gemeinsamen Medienmitteilung bekanntgeben. Der Kauf erfolgt rückwirkend auf den 1. Januar 2017, über den Kaufpreis vereinbarten die SAK und iWay Stillschweigen.

Die zwei Firmen verband bereits vor dem Schulterschluss eine mehrjährige Partnerschaft. Die Energieversorgerin SAK erweiterte im Jahr 2010 ihr Angebot mit dem Bau einer Glasfaserinfrastruktur im direkt versorgten Gebiet und lancierte 2014 eigene Dienste. Dabei entschied sich das Unternehmen für iWay als Sublieferanten. Seither arbeiteten die beiden Firmen zusammen und entwickelten etwa die Kommunikationsdienste von SAK gemeinsam weiter.

Bei iWay wird es aufgrund der Übernahme laut Mitteilung zu keinen Veränderungen kommen. Sowohl die Organisation als auch die strategische Ausrichtung würden fortgeführt, auch das Management und die Mitarbeitenden blieben an Bord. «Die fortschreitende Digitalisierung bietet enorme Chancen, entwickelt sich aber auch in schnellem Tempo weiter», wird Matthias Oswald, Gründer und Geschäftsleiter von iWay, zitiert. Im Wissen darum habe er die Nachfolgeregelung frühzeitig an die Hand nehmen wollen. Laut Andreas Schwizer, Bereichsleiter SAKnet, könnten damit Kräfte und Fachwissen gebündelt werden. «Gemeinsam sind wir noch näher am Markt und können uns auf die sich stetig verändernden Kundenbedürfnisse rasch mit der Lancierung neuer Produkte reagieren.»

Die St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG versorgt in der Ostschweiz über ihr Verteilnetz direkt und indirekt 470'000 Menschen mit elektrischer Energie. Mit dem Geschäftsbereich SAKnet baut die Firma zudem ihr Glasfasernetz aus. iWay sitzt seinerseits in Zürich und bietet für Privatpersonen und KMU Lösungen in den Bereichen Internet Access, VoIP Telefonie, E-Mail, Hosting und Datacenter an.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.