Profi-Fotograf lobt iPhone-5s-Kamera

Der für das renommierte Magazin National Geogrphic tätige Fotograf Jim Richardson hat mit dem iPhone 5s 4000 Bilder gemacht und ist von der Qualität der Kamera angetan.

» Von Jens Stark , 08.10.2013 11:29.

Zunächst das «Föteln» mit dem iPhone 5s aber gewöhnungsbedürftig gewesen, schreibt Richardson in seinem Blog. Nach intensiver Nutzung oder 4000 Bildern auf einer Reise durch Schottland habe er aber herausgefunden, dass das Smartphone eine «sehr fähige Kamera» sei.

Besonders lobt er die Farben und Belichtungen. Auch der HDR-Modus mache einen erstaunlich guten Job, so der Profi. «Was mich am meisten erstaunte, war, dass die Bilder nicht wie Kompromisse aussahen», ist er überzeugt. Auch die Möglichkeit, quadratische Bilder zu schiessen, erwähnte Richardson löblich. Dadurch könne er gleich sein Instragram-Konto füttern.

Die iSight-Kamera des iPhone 5s hat einen 15 Prozent grösseren Sensor als im iPhone 5, und das Objektiv ist lichtstärker (f 2.2 vs. f 2.4). Schliesslich sind die einzelnene Pixel lichtempfindlicher.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.