iCloud: Startet Apple in die Wolke?

Der Trend zu webbasierten Cloud-Services macht auch vor Apple nicht halt. Der iPhone-Hersteller hat sich offenbar die Domain icloud.com geschnappt.

» Von Hannes Weber , 02.05.2011 09:49.

weitere Artikel

Weitere Artikel im Dossier

Bleiben Sie informiert mit unserem täglichen IT-Newsletter.

Die Domain icloud.com war bisher im Besitz des schwedischen Unternehmens Xcerion. Die Firma hat ihren Cloud-Dienst jetzt kurzerhand in Cloudme umbenannt. Einem Bericht von gigaom.com zufolge hat sich Apple die Domain icloud.com derweil für beachtliche 4,5 Millionen US-Dollar unter den Nagel gerissen. Sollte sich das Gerücht bewahrheiten, würde vieles darauf hindeuten, dass der Apfelkonzern unter diesem Namen einen neuen Cloud-Dienst für Musikstreaming und andere webbasierte Dienste lancieren wird.

Angesichts des aktuellen Trends zu Cloud-Angeboten scheint es unausweichlich, dass auch Apple ein entsprechendes Angebot bringt. Schliesslich muss man auf Amazons Cloud Drive bzw. Cloud Player angemessen reagieren. Und der Name iCloud würde sich ja geradezu aufdrängen.

On-Demand Cloud-Webcast

How to Orchestrate, Manage and Broker Multi-Cloud Environments

Jetzt anmelden

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der IDG Communications AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

MiniAds