Dropbox nimmt zahlende Unternehmenskunden stärker ins Visier

» Von Michael Kurzidim , 12.04.2016 17:24.

weitere Artikel

Wo stehen die Rechenzentren geographisch?

Blüher: Zurzeit noch in der USA. Dort liegen aktuell 580 Petabyte an Daten. Wir haben gerade bekannt gegeben, dass wir ab drittem Quartal dieses Jahres Daten auch in Deutschland speichern werden.

Es gibt allerdings Schweizer Unternehmen, die per Gesetz dazu verpflichte sind, ihre Daten ausschliesslich in der Schweiz zu halten und nicht ins Ausland zu geben, auch nicht nach Deutschland.

Blüher: Wir müssen jetzt einen Schritt nach dem anderen machen. Wir sind seit gut drei Jahre in Europa präsent und haben unser Hauptquartier in Dublin eröffnet. Im letzten Jahr haben wir die Büros in Paris und London aufgemacht. Im Vergleich zu anderen Anbietern ist es schon ein starkes Commitment, in Q3 mit einem Rechenzentrum -–inklusive Backup – in Frankfurt aufzuwarten.

"75 Prozent der Dropbox-Kunden leben ausserhalb der USA"

Nun eröffnet auch Microsoft Rechenzentren in Europa. Warum ist Dropbox besser als OneDrive, das in Office365 bereits enthalten ist?

Blüher: Das ist eine faire Frage. OneDrive ist aus meiner Sicht ein ganz hervorragender persönlicher Cloud-Speicher, solange Sie nur Microsoft Office/Office 365 nutzen. Wenn Sie aber Dateien zum Beispiel über Unternehmensgrenzen hinweg teilen und bearbeiten wollen, dann stossen Sie mit OneDrive an Grenzen. Denn natürlich hat Microsoft ein grosses Interesse daran, seinen eigenen Stack zu promoten. Wir sind stack-unabhängig und haben überhaupt gar kein Interesse daran, den Kunden wo auch immer einzuengen.

Apple vefolgt die gleiche Strategie. Der Anwender kann synchronisieren und teilen, aber nur innerhalb der Apple-Welt.

Blüher: Wenn Sie einen Zoo von Geräten unterhalten und möglichst schnell eine Kollaborationslösung ausrollen wollen, sind wir die deutlich bessere Alternative. Es kommt sonst schnell zur Wölkchenbildung: Sie haben die Apple iCloud, die Microsoft-Cloud, und noch viele andere Clouds. Unsere Strategie dagegen ist es, offen zu sein und den Kunden nicht in die ein oder andere Richtung zu drängen. Dropbox ist das integrierende File-Layer für alle Clouds. Ausserdem bieten wir offene APIs auch für branchenspezifischen Lösungen unterschiedlicher Hersteller an.

Nächste Seite: So will Dropbox die Service-Qualität erhöhen

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.