Cisco: SDN war gestern

Cisco hat heute mit einem speziellen Controller ihr Angebot in Sachen Application Centric Infrastructure (ACI) konkretisiert und in diesem Zusammenhang ihre Switch-Reihe Nexus erweitert. Durch die Blume sagt Cisco damit reinen SDN-Lösungen den Kampf an.

» Von Jens Stark , 07.11.2013 07:34.

weitere Artikel

Für den Netzwerkriesen Cisco Systems dreht sich zumindest im Rechenzentrum künftig alles um die Applikation. Damit Data-Center-Betreiber allerdings künftig Software in Stunden statt in Wochen zur Verfügung stellen können, braucht es nach Ansicht des Netzwerkriesen eine neue Vorgehensweise.

Application Centric Infrastructure (ACI) heisst denn das Zauberwort. Dieses Konzept gehe in vielerlei Hinsicht über das hinaus, was man sich von Software Defined Networks (SDN) verspreche, meint Patrick Schmidt, Managing Director Architecture Sales bei Cisco, während einer Vorinformation für europäische Medienvertreter. So gehe dort etwa die Sichtbarkeit der einmal installierten Applikationen gegenüber dem Netzwerk verloren, so Schmidt. Eine reine Software-Lösung sei darüber hinaus zu komplex, zu wenig skalierbar und zu riskant. «Software hat immer Bugs», meint er. Deshalb setze Cisco auf eine Kombination aus Software, Hardware und spezielle, programmierte Asic-Chips (application-specific integrated circuit).

ACI ist somit weitestgehend Hardware-basiert und besteht unter anderem aus einer neuen Reihe von Switches, die Applikationen nachverfolgen können und unter der Bezeichnung Nexus 9000 vermarktet werden. Diese unterstützen eine Reihe hauseigener Asics und/oder kann mit Hardware von Drittherstellern kombiniert werden.

Nächste Seite: ein Policy-Controller als zentrales Regelwerk

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.