IBM mausert sich zum Cloud-Riesen

Das Marktforschungsunternehmen IDC hat die neusten Zahlen zum weltweiten Cloud-Markt veröffentlicht: Hinter Krösus Amazon taucht überraschenderweise IBM als Zweitplatzierter auf.

» Von Jens Stark , 13.07.2016 08:55.

weitere Artikel

Bildergalerie

Bildergalerie

Zwei Mal im Jahr ermittelt das Marktforschungsunternehmen IDC die globalen Umsatzzahlen der Anbieter von Cloud-basierten Infrastrukturlösungen (Infrastructure as a Service; IaaS). Jetzt haben die Analysten die Zahlen für 2015 publiziert.

Wenig überraschend dabei ist der erste Platz. Dieser gebührt nach wie vor Amazon (AWS) mit einem Cloud-Erlös von 5,5 Milliarden Dollar. Damit setzt der Online-Handelsriese in diesem Bereich gut sieben Mal mehr um als der Zweitplatzierte.

Und bei diesem handelt es sich überraschenderweise um IBM. Der Blaue Riese zieht nämlich mit 762 Millionen Dollar IaaS-Umsatz knapp an Microsoft vorbei, die mit 730 Millionen Dollar den dritten Rang belegt.

Google und Oracle enttäuschen

In der Aufstellung von IDC enttäuschen gleich zwei Unternehmen: Einerseits Google, die es mit 192 Millionen Dollar Umsatz gerade einmal auf Platz 6 schafft, andererseits Oracle, die nicht einmal unter den Top-6 erscheint.

 

 

IaaS-Umsätze 2015

Firma

Umsatz (in Mio. Dollar)

Amazon (AWS)

5516

IBM

762

Microsoft

730

Rackspace

534

Alicoud (zu Alibaba)

259

Google

192

Quelle: IDC

 

 

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.