Google Maps spannt mit FlixBus zusammen

Bei der Routenanzeige wird neu auch FlixBus berücksichtigt. Allerdings profitieren auch die SBB davon.

» Von Florian Bodoky , 14.03.2017 11:29.

weitere Artikel

Bildergalerie

Bildergalerie

Wie das Unternehmen FlixBus kürzlich kommuniziert hat, wurden die Busverbindungen samt Fahrplan an Google weitergegeben. Google hat diese nun in seinen Kartendienst Google Maps integriert. Wer nun Fernverbindungen mit ÖV sucht, dem werden auch FlixBus-Verbindungen angezeigt. Dies funktioniert auch in der Schweiz (siehe Screenshot).

Ab einer gewissen Version werden die Verbindungen automatisch angezeigt, bei anderen muss zunächst noch die Routenoption Bus in den Google-Maps-Einstellungen aktiviert werden. Dies deswegen, weil Google Maps aufgrund meist kürzerer Reisezeiten aktuell noch Zugsverbindungen bevorzugt.

Weiter will FlixBus bald Liveinfos über die Standorte seiner Busse über Google Maps anbieten. Ein Update ist für die App nicht notwendig.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.