Was man über Windows 10 wissen muss

Windows 10 erscheint im Sommer. Seit der Ankündigung gab es viele Neuigkeiten. Hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Fakten.

» Von Simon Gröflin , 19.03.2015 16:28.

weitere Artikel

Seit der Ankündigung von Oktober 2014 sind viele Neuigkeiten zu Windows 10 zusammengekommen. Damit Sie auf dem Laufenden bleiben, verschaffen wir Ihnen anhand der wichtigsten Fragen wieder einmal einen Überblick über alle Fakten.

1. Wann erscheint Windows 10?

Voraussichtlich erscheint das nächste Windows-Betriebssystem schon im Sommer in 119 Ländern und in 111 Sprachen, liess Microsoft-Manager Terry Myerson in einem Blog-Eintrag verlauten, ohne ein genaueres Datum zu nennen. Diese Ankündigung kommt überraschend: Das übliche Windows-Zeitfenster zur fertigen Enduser-Version erstreckt sich in der Regel bis zum September hin.

2. Für wen ist Windows 10 gratis?

Windows 10 wird in der Standardversion für alle Lizenzinhaber von Windows 7 und Windows 8.1 für ein Jahr lang gratis zu erwerben sein. Man muss sich also innert eines Jahres um eine Registrierung anschicken. Ausgenommen sind die Versionen, die sich an den Unternehmensmarkt richten (Windows 7 Enterprise, Windows 8/8.1 Enterprise). Auch die Volumen-Lizenzen, die sich an Geschäftskunden richten, sind vom Gratisangebot ausgeschlossen.

Interessantes Detail am Rande: Microsoft wird beim nächsten Windows dank einer Peer-to-Peer-Technik Update-Vorgänge beschleunigen. Demzufolge wird man auf optionale Weise Systemaktualisierungen nicht mehr ausschliesslich von den Update-Servern ziehen können.

3. Was brauche ich für Windows 10?

Je nachdem, ob die 32-Bit- oder die 64-Bit-Version auf dem Tablet oder Desktop zum Einsatz kommt, kann es abweichende Anforderungen an Festplatte und Arbeitsspeicher geben. Die allgemeinen Anforderungen an die Consumer- und Pro-Versionen mit einer Display-Diagonalen ab 7 Zoll sind überraschend moderat:

  • Mindestauflösung: 800 x 600 Px
  • Arbeitsspeicher: 1 GB/2 GB (32 Bit/64 Bit)
  • Festplatte: 16 GB/20 GB (32 Bit/64 Bit)
  • DirectX-9-fähige Grafiklösung

Darüber hinaus wollen die Redmonder auf Kompressionstechnik setzen, um den Speicherplatz auf allen Plattformen drastisch zu optimieren. Recovery-Partitionen auf Notebooks werden dadurch hinfällig. Das neue OS beansprucht laut Microsoft auf einer 64-Bit-Umgebung 2,6 GB weniger, auf einem 32-Bit-System 1,5 GB weniger Speicher.

4. Wann kommt Windows 10 für Phone?

Zum Erscheinungszeitpunkt des mobilen Windows 10 gibt es noch kein offizielles Microsoft-Statement. Nicht alle Smartphones mit Windows Phone 8 werden ein Update auf Windows 10 erhalten, die Hardware einiger Geräte wird dazu nicht ausreichen.

Wie Microsoft-Entwickler Gabriel Aul auf Twitter versprochen hat, läuft zumindest die Preview auch auf aktuellen Geräten mit nur 512 MB RAM. Eine Vorabversion auf einem Lumia 635 haben wir schon ausprobiert – hier unsere Eindrücke

Werbung

KOMMENTARE

Morat Ademi: 21-03-15 22:05

Bei solchen WIndows 10 Optionen krieg ich die Krise:
Let apps use my advertising ID......
Let Windows and apps request my location......
Get better protection from malware by sending info and files to Microsoft.....

Mir ist Windows 10 zu sehr am spionieren.
Advertising ID sagt doch schon alles. Ich bekomme eine Werbe ID für gezielte Werbung. Jetzt wird mir auch klar wieso Microsoft Win10 quasi verschenkt. Ich bezahle dafür mit meinen Daten mit meinem Verhalten.

Ich werde Windows 10 höchstwahrscheinlich nicht installieren.

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.