UPC kauft Genfer Kabelnetz

Im Kanton Genf baut UPC ihr Kabelnetz aus und übernimmt die Mehrheit der TéléOnex SA.

» Von Luca Perler , 10.02.2017 10:28.

weitere Artikel

Bildergalerie

In der südlich von Genf gelegenen Gemeinde Onex ist UPC Cablecom seit dem ersten Januar alleinige Eigentümerin des örtlichen Kabelnetzes. Sie übernahm die Anteile der Gemeinde an TéléOnex. Bisher besass die Anbieterin 49 Prozent des Unternehmens, schreibt UPC  in einer Medienmitteilung.

Das Kabelnetz von TéléOnex deckt beinahe 95 Prozent der Gemeinde ab und umfasst 6'350 Kunden. Wie viel UPC für die Anteile der Gemeinde bezahlte, ist nicht bekannt.

Werbung

KOMMENTARE

Michael Tanner: 13-02-17 12:34

Glasfaserkabelnetz - was soll das genau sein? ;-)

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.