Telekom-Markt Schweiz: «Die Boomphase ist vorbei»

» Von Fabian Vogt , 02.09.2016 15:45.

weitere Artikel

Festnetz als Zünglein an der Waage?

Die Festnetztelefonie war für die Mobilfunknetzbetreiber jahrelang das, was für die Kabler das TV-Geschäft war: Die Cash-Cow. Da aber immer weniger Leute via Festnetz telefonieren oder überhaupt einen Anschluss wollen und die Preise sanken, verlor das Festnetz intern vermehrt an Wichtigkeit beziehungsweise der Mobile- und Internetbereich gewann.

Nun aber könnte genau der Festnetzbereich mit darüber entscheiden, welche Unternehmen am Ende des Verdrängungswettkampfs besser dastehen. Swisscom hat die Möglichkeit, beim Wechsel den Kunden auch gleich neue Dienste zu verkaufen, was sie auch intensiv tun, wenn man Josef Huber zuhört: «Der Wechsel auf All-IP ist auch eine Chance, von neuen nützlichen Diensten zu profitieren: Bessere HD-Sprachqualität, automatische Namensanzeige von nicht gespeicherten Nummern, Sperrung unerwünschter Anrufe und das Umleiten der Festnetznummer auf eine andere Nummer. Noch vor Ende 2016 wird Swisscom exklusiv für All IP Kunden optional einen automatischen Spam-Filter zur Sperrung unerwünschter Werbeanrufe anbieten.»

Doch es besteht auch ein Risiko, weil sich die Swisscom-Kunden, von denen viele seit PTT-Zeiten dabei sind, auf dem Markt umschauen können. Da werden sie feststellen, dass die Konkurrenz mehr oder weniger die gleichen Angebote hat, zu oft günstigeren Preisen.

Welches der vier Unternehmen den Verdrängungswettkampf am erfolgreichsten absolviert, ist schwierig vorherzusagen. Vermutlich wird es keine allzu grossen Veränderungen am Markt geben, auch wenn die Kabler eher Umsatz dazugewinnen werden. Zwar sind die Bundle-Angebote wesentlich umsatztreibender als Single-Play-Produkte, dafür muss dem Kunden auch mehr Leistung geboten werden. Und das wiederum erfordert immer mehr Investitionen, sprich: Geld.

Nicht zuletzt deswegen haben alle vier Firmen in irgendeiner Form Sparprogramme angekündigt. Sie wissen: Die Boomphase ist vorbei.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.