Schweizer U-Blox spannt mit ARM zusammen

Der Thalwiler Hersteller von Positioniermodulen U-Blox und der Halbleiterspezialist ARM lancieren gemeinsam ein Entwicklungskit für das «Internet der Dinge».

» Von AWP , 29.10.2013 07:21.

Bleiben Sie informiert mit unserem täglichen IT-Newsletter.

Der Elektronikhersteller U-Blox und der Halbleiterhersteller ARM haben gemeinsam ein Starter-Kit für das «Internet of Things» (IoT) entwickelt. Das «C027» genannte Produkt wird Ende Oktober auf der ARM TechCon 2013 in Santa Clara, Kalifornien, vorgestellt, wie U-Blox mitteilt.

Mit dem flexiblen und einfach zu verwendenden Kit lassen sich Prototypen für drahtlos vernetzte Internetgeräte mit ortsbezogenen Diensten erstellen. Damit lasse sich wiederum drahtlose Internetkonnektivität bereitstellen, die auf der Kombination aus einem kompakten Mobilfunkmodem (2G, 3G oder CDMA) und dem Positionierungsmodul von U-Blox basiert und sofort einsatzfähig ist, heisst es weiter.

IT-Leiter & CIOs: 20 Minuten investieren

Fragen beantworten = Studienresultate und Event-Ticket erhalten.

An der Swiss-IT-Studie 2015 teilnehmen

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der IDG Communications AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

MiniAds