Ruf Gruppe befördert Stefan Reiner

Stefan Reiner ist zum CEO des Geschäftsbereichs ICT Public der Ruf Gruppe befördert worden. Er übernimmt den Posten von Roland Michel, der das Unternehmen verlassen hat.

» Von Mark Schröder , 14.09.2017 14:10.

weitere Artikel

In der Führungsetage der Ruf Gruppe gibt es eine Neubesetzung. Stefan Reiner amtet per sofort als CEO des Geschäftsbereichs ICT Public, teilt das Unternehmen mit. Er übernimmt den Posten von Roland Michel, der die Gruppe nach neun Jahren verlässt. Der Abgang geschah auf Wunsch von Michel, teilt Marketingleiter Andreas Handschin auf Anfrage mit. Der bisherige CEO beabsichtige, eine neue Herausforderung anzunehmen.

Mit Reiner folgt ein intern sowie bei Kunden bekanntes Gesicht auf dem CEO-Sessel. Bereits seit 2014 ist der 40-Jährige bei der Ruf Informatik beschäftigt, zuletzt als Head of Software Services mit Verantwortung für den Bereich Leistungserstellung. Der diplomierte Betriebsökonom FH und blickt auf eine fast 20-jährige Karriere in der IT-Branche zurück. Frühere Stationen waren das Beratungsunternehmen Adaco, Swiss Re und der Telekommunikationskonzern Colt Technology.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.