Nestlé holt IT-Abteilung von Nespresso zurück - CIO geht

Die IT-Abteilung Nespressos wird ins Mutterhaus von Nestlé integriert. Damit verbunden sind einige Abgänge, unter anderem des CIOs.

» Von Fabian Vogt , 28.04.2016 13:38.

Nestlé betreibt die IT der Tochtergesellschaft Nespresso neu inhouse, berichtet «ICTJournal». Damit will Nestlé stärker vom IT-Wissen des Kaffeekapselherstellers profitieren können, heisst es weiter. Es dürfte dabei aber auch um Kosteneinsparungen gehen.

Rund 200 IT-Mitarbeiter sollen betroffen sein, einige von ihnen sollen den Wechsel nicht mitgemacht haben. Der prominenteste Abgang ist Philip Greenwood, bisher CIO von Nespresso. Seine ehemaligen Mitarbeiter werden nun direkt Chris Johnson, Executive Vize-President von Nestlé, unterstellt.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.