Männer kaufen, Frauen shoppen

Die Infografik von Microspot.ch untersucht gängige Klischees über das Einkaufsverhalten von Frauen und Männern - und bestätigt manche Vermutung.

» Von Patrick Bizzarri , 04.06.2015 08:50.

weitere Artikel

Feierabend im Niederdorf. Während die Männer zielstrebig den reservierten Tisch ansteuern, schlendern die Frauen von Schaufenster zu Schaufenster. «Diese Stühle wären super für den Balkon», «dieses Armband hole ich mir im Herbst»: Shopping-Diskussionen vor geschlossenen Ladentüren. Während die Mägen immer lauter knurren, kommen die Shopperinnen nicht vom Fleck. 

Ist dieses zugegebenermassen stereotype Einkaufsverhalten auch online zu beobachten? Microspot.ch hat dazu die Google-Studie «Our Mobile Planet» ausgewertet und geht der Frage nach, ob es geschlechterspezifisches Einkaufsverhalten auch in der digitalen Welt gibt. Die Infografik mit dem Titel «So kauft die Schweiz mit dem Smartphone ein» bestätigt gängige Klischees auch beim Online-Shopping. 

36 Prozent der Schweizer Smartphone-Nutzerinnen- und Nutzer kaufen online ein. Während Frauen im Web vorwiegend Kleidung bestellen, kaufen Männer hauptsächlich Tickets und Unterhaltungsartikel. Männer bezahlen ihre Käufe bevorzugt mit der Kreditkarte, Frauen kaufen dagegen gleich häufig per Rechnung wie per Kreditkarte ein. Online gesucht, aber oft offline gekauft - das gilt für Frauen vor allem bei Möbeln, für Männer bei elektronischen Geräten.

Der Apéro wird serviert, während die Frauen auf ihren Smartphones nach den einmaligen Stühlen und dem wunderbaren Armband suchen. Der frühe Abend ist gemäss Infografik die Zeit, in welcher am meisten Frauen ihr Smartphone nutzen. Männer sind dafür bereits morgens sehr aktiv und dann auch am späten Abend wieder. 

Doch der Einkauf mit dem Smartphone hat auch seine  Hürden. 31 Prozent der Frauen haben Probleme beim Eintippen der Bestellung und 32 Prozent der Männer sorgen sich um die Datensicherheit. Knapp die Hälfte aller Schweizer findet den Bildschirm fürs Onlineshopping zu klein.

Neben der mit einem Augenzwinkern zu geniessenden Microspot-Infografik liefert die Smartphone-Studie von Google zahlreiche Daten zum Smartphone-Nutzerverhalten aus ingesamt 47 Ländern. 

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.