Experte: «Kein Königsweg der Digitalisierung»

» Von Mark Schröder , 28.04.2016 11:03.

weitere Artikel

Über ein erfolgreiches Digitalisierungsprojekt berichtete Jon Erni von Microsoft Schweiz an dem Anlass. Der Director Enterprise & Partner Group stammt selbst aus dem Engadin, das von den lokalen Energieversorgern innerhalb der nächsten Jahre flächendeckend mit Glasfaser vernetzt werden soll. Im Rahmen des Projekts «Mia Engiadina» wurden in den vergangenen drei Jahren Anwendungsmöglichkeiten für die Vernetzung gesucht und gefunden, berichtete Erni. Microsoft Schweiz ist einer von rund 40 Partnern in dem Projekt.

Mit der Hochtechnologie und beispielsweise 50 öffentliche WLANs zwischen La Punt Chamues-ch und Samnaun sollen unter anderem alternative Arbeitsumgebungen, Co-Working Spaces und Rückzugsorte für Geschäftsleute geschaffen werden. In «Mountain Hubs» sollen lokale Firmen mit auswertigen Unternehmen zusammengebracht und der Know-how-Transfer gefördert werden. Auf einem virtuellen Marktplatz können Firmen ihre Angebote platzieren – ähnlich wie in einem App Store. So wollen die Initianten einerseits die regionale Wirtschaft beleben, anderseits aber auch neue Märkte erschliessen.

Das Engadin stellt sich mit «Mia Engiadina» den Herausforderungen, mit denen auch andere Regionen zu kämpfen haben, sagte Erni. Dazu zählten die Abwanderung der jungen Bevölkerungsgruppe, eine rückläufige wirtschaftliche Entwicklung und der schwierige Anschluss an die ICT-Infrastruktur. Für das Projekt seien Investitionen in Höhe von rund 50 Millionen Franken notwendig. Die Bündner Regierung und die Initianten rechneten mit einer zusätzlichen Wertschöpfung von mehr als 45 Millionen Franken durch die Digitalisierung.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.