Data Becker macht dicht

Der Düsseldorfer IT-Verlag und Software-Anbieter Data Becker schliesst nächstes Jahr seine Pforten. Damit verliert Deutschland einen der ältesten Computerverlage.

» Von Luca Diggelmann , 14.10.2013 10:02.

Bleiben Sie informiert mit unserem täglichen IT-Newsletter.

Ende März macht der deutsche IT-Verlag und Software-Anbieter Data Becker dicht. Das bestätigten die Düsseldorfer gegenüber der Wirtschaftswoche. «Data Becker schliesst zum 31.03.2014 den Betrieb», so eine Sprecherin von Data Becker. «Es ist vorgesehen, bis dahin insbesondere Weiterentwicklung, Vertrieb und Support wesentlicher Softwareprodukte an Dritte zu übergeben.»

Aktuell sind bei Data Becker rund 100 Mitarbeiter angestellt. Deren Zukunft ist noch unklar. Gründe für die Betriebseinstellung wollte Data Becker nicht nennen. Zurzeit werden Abnehmer für die Software-Sparte von Data Becker gesucht.

Mit Data Becker verliert Deutschland einen der ältesten Computerverlage. 1981 von den Brüdern Achim und Harald Becker gegründet, wuchs Data Becker sofort rasant. Dafür verantwortlich war hauptsächlich das Aufkommen der ersten Heimcomputer. Die Verlagssparte von Data Becker ist heute auf Zeitschriften, Bücher und Software für Computer-Einsteiger und KMU spezialisiert. Der Wandel der IT-Branche zu mobilen Geräten und die stärkere Verbreitung des Internets starteten den langsamen Untergang von Data Becker.

On-Demand Cloud-Webcast

How to Orchestrate, Manage and Broker Multi-Cloud Environments

Jetzt anmelden

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der IDG Communications AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

MiniAds