Daimler und Uber kooperieren

Autobauer Daimler und Uber kooperieren beim Thema autonome Fahrzeuge. Künftige Roboterwagen von Mercedes sollen auch bei dem Fahrdienst-Vermittler unterwegs sein.

» Von dpa, 01.02.2017 11:51.

weitere Artikel

Bildergalerie

Künftige Roboterwagen von Mercedes sollen auch beim Fahrdienst-Vermittler Uber unterwegs sein. Der Autobauer Daimler und Uber gaben eine entsprechende Absichtserklärung bekannt. Angaben zu Details und einem möglichem Zeitraum gab es nicht.

Bislang fertigt Daimler zwar Autos mit weitreichenden Fahrerassistenzsystemen, die teilautonomes Fahren ermöglichen. Komplett selbstfahrende Autos sind aber noch Zukunftsmusik. Erst nach 2020 geht man in der Branche davon aus, dass Autos ohne Eingriffe des Fahrers fahren können.

Roboterwagen-Fahrten mit Passagieren an Bord

Uber erprobt bereits seit dem Spätsommer Roboterwagen-Fahrten mit Passagieren an Bord in der US-Stadt Pittsburgh. Die Autos stammen von den Herstellern Volvo und Ford, allerdings ist immer ein Fahrer an Bord. Uber stattet diese Wagen mit autonomer Fahr-Software aus eigener Entwicklung aus. Daimler arbeitet schont seit langem am Technologie für autonomes Fahren.

Daimler-Chef Dieter Zetsche hatte bereits im vergangenen Juni bei einem gemeinsamen Auftritt mit Uber-Mitgründer Travis Kalanick bei einer Internet-Konferenz in Berlin gesagt, er könne sich Kooperationen mit dem Fahrdienst-Vermittler vorstellen.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.