Bechtle IT-Services erhält neuen Geschäftsführer

Oliver Schmidt übernimmt die Leitung von Bechtle IT-Services. Er löst Peter Wassmer ab, der auf eigenen Wunsch das Unternehmen verlässt.

» Von Fabian Vogt , 25.01.2016 09:54.

weitere Artikel

Bechtle Schweiz AG hat einen neuen Chef für Bechtle IT-Services ernannt. Oliver Schmidt wird Geschäftsführer und löst damit Peter Wassmer ab, der das Unternehmen nach dreieinhalb Jahren auf eigenen Wunsch verlässt. Oliver Schmidt, Vorstand der seit 2014 zu Bechtle gehörenden und auf Onsite-Services spezialisierten Amaras AG übt die neue Aufgabe zunächst kommissarisch und zusätzlich zu seinen bisherigen Tätigkeiten im Konzern aus. Bereits in den vergangenen Monaten war er in der Schweiz bei Bechtle IT-Services tätig, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung.

«Mit Oliver Schmidt übernimmt eine sehr erfahrene und anerkannte Unternehmerpersönlichkeit die Verantwortung für das Servicegeschäft der Bechtle Schweiz AG. Wir sind davon überzeugt, dass er wichtige Impulse zur nachhaltigen Stärkung unserer Marktposition besteuern kann“, sagt Gerhard Marz, Bereichsvorstand bei Bechtle und Leiter des Projektteams «Schweiz 2020». Unter diesem Titel fasst Bechtle Massnahmen und Investitionen zusammen, mit denen das Portfolio erweitert und die Synergien der Unternehmensgruppe in der Schweiz bestmöglich genutzt werden sollen.

Die Bechtle AG ist mit 66 IT-Systemhäusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv. Das 1983 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Neckarsulm beschäftigt derzeit etwa 7100 Mitarbeiter. 2014 lag der Umsatz bei rund 2,6 Milliarden Euro. Bechtle IT-Services ist in der Schweiz in Dübendorf und Reinach vertreten.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.