Barracuda mit neuem Schweiz-Chef

Die Network-Security-Spezialistin Barracuda hat mit Michael Ulrich einen neuen Länderchef für die Schweiz.

» Von Jens Stark , 08.11.2017 10:05.

weitere Artikel

Bildergalerie

Bildergalerie

Barracuda Networks, Hersteller von Network-Security und Data-Protection-Lösungen, hat Michael Ulrich zum neuen Country Manager für die Schweiz ernannt. Vor seiner Ernennung war Ulrich fünf Jahre als Channel Sales Manager für das Unternehmen tätig und verantwortlich für den indirekten Vertrieb der Network Security- und Data-Protection-Lösungen in der Schweiz.

Ulrich besitzt über 20 Jahre Erfahrung im Schweizer IT-Channel, die er in der Systemintegration und der Distribution sammelte. Seine Stationen vor Barracuda waren Computerlinks, Diglan Zürich, Bechtle (vormals Gate Informatic), NextiraOne Sunrise (vormals Alcatel e-Business Distribution) und WDP Dettwiler Informatik.

Der frischgebackene Schweiz-Chef berichtet in seiner neuen Funktion direkt an Markus Walcher, Vice President Sales EMEA Central.

Cloud im Fokus

Barracuda legt in nächster Zeit den Fokus auf Cloud-Dienste. «Wir werden den Weg in das Cloud-Zeitalter konsequent weitergehen», erklärt Michael Ulrich. «Netzwerk-Sicherheit für hybride Cloudumgebungen, IoT, Mail- und Datensicherheit, SaaS-Dienste aus der eigenen Cloud werden unsere vorrangigen Themen für 2018 sein», konkretisiert er.

 

 

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.