Auch Microsoft war an Motorola dran

Wie jetzt bekannt wurde, war neben Google auch Microsoft an Motorolas Mobilsparte interessiert.

» Von idg , 17.08.2011 10:15.

weitere Artikel

Am vergangenen Wochenende gab Google den Kauf der Motorola-Mobilfunksparte Motorola Mobility bekannt. Wie jetzt bekannt wurde, war Google jedoch nicht das einzige Unternehmen, das mit dem Smartphone-Hersteller geliebäugelt hat. So will das Technikmagazin Gigaom aus brancheninternen Kreisen erfahren haben, dass auch Microsoft ein Kaufangebot unterbreitet und sich über mehrere Wochen in Verkaufsverhandlungen mit Motorola befunden habe.

Microsoft sei den Angaben zufolge vor allem an den zahlreichen Patenten des Unternehmens interessiert gewesen, die dem Redmonder Konzern ermöglicht hätten, Googles Android-Pläne zu torpedieren. Diese Aussicht brachte schliesslich Google an den Verhandlungstisch. Der Suchmaschinenkonzern bekam schlussendlich den Zuschlag, da Google aus Motorolas Sicht das interessantere Angebot unterbreitete hatte. Im Gegensatz zu den Android-Zukunftsplänen, war Microsoft den Angaben zufolge nicht am Ausbau des Hardware-Geschäfts interessiert, sondern hatte nur ein Auge auf die zahlreichen Patente des Unternehmens geworfen.

Motorola verfügt über ein Portfolio aus 17'000 Patenten und 7500 Patentanmeldungen, die von Netzwerkstandards bis hin zu WLAN-Anwendungen reichen. Geben die Wettbewerbshüter grünes Licht, könnte die Akquisition durch Google bereits bis Jahresende abgeschlossen sein.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.