18 Digitalisierungsprojekte für die Schweiz

Gestern ist die erste«Digitalswitzerland Challenge» über die Bühne gegangen. Dabei wurden 18 Wetten in Form von Schlüsselprojekten für die Digitalisierung in der Schweiz präsentiert.

» Von Jens Stark , 04.04.2017 09:43.

weitere Artikel

Bildergalerie

Bildergalerie

An der ersten «Digitalswitzerland Challenge» haben 10 Teams, die sich in Roundtables zusammengefunden haben, 18 Wetten präsentiert. Diese werden von den Teams nun in Angriff genommen und umgesetzt.

Während der Veranstaltung wurden bereits erste Wetten in drei Kategorien prämiert und vom Jurypräsident, Bundeskanzler Walter Thurnherr, verkündet. So will die mutigste Wette ein «smartes Quartier» als Testfeld für fortgeschrittene nachhaltige autonome Transportlösungen zu bauen. Die kollaborativste Wette, die neue Partner schafft und Silos
sprengt, wettet, ein digitales Ökosystem zur Steigerung der Gesundheitskompetenz mit einem ersten Pilot zur Senkung des Blutdrucks zu etablieren. Die lukrativste Wette, die die Schweiz (erfolg)reich macht, wettet, einen Handelsregister-Prototyp auf Basis einer Blockchain zu realisieren, durch den die Unternehmensgründung digitalisiert werden kann.

Den Publikumspreis gab's darüber hinaus für die Wette, bei der ein Schweizer Standard für Piktogramme zur Datenbearbeitung und zum Schutz der Privatsphäre etabliert und in einen digitalen Privacy-Assistenten implementiert werden soll.

Wie geht es weiter?

Nach dem Pitch geht es an die Umsetzung der Wetten. Nach einem halben Jahr, per September 2017, wird ein erster Meilenstein erreicht. Im April 2018 werden dann am Demoday die Resultate präsentiert.

Nächste Seite: Die Wetten im Einzelnen

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.