Siegeszug von Drohnen in der Schweiz hält an

Der Hype um Drohnen für den Privatgebrauch reisst nicht ab. Für Händler haben sich die Multicopter zum Kassenschlager entwickelt. Auch Schweizer Firmen entwickeln fleissig Drohnen, sie finden jedoch vorwiegend in der Industrie Verwendung.

» Von Alexa Clemenz Berger, sda, 26.05.2017 12:25.

weitere Artikel

Der Siegeszug von privaten Drohnen in der Schweiz hält an. Inzwischen dürften Schweizer Haushalte über 100'000 Drohnen verfügen, schätzt das Marktforschungsunternehmen GfK.

Mit zivilen Drohnen werden hierzulande nach Schätzungen des Schweizerischen Verbandes Ziviler Drohnen (SVZD) pro Jahr zwischen 200 und 400 Millionen Franken umgesetzt. In den letzten fünf bis zehn Jahren sei der Branchenumsatz dabei um das Zehn- bis Hundertfache angestiegen, sagt SVZD-Vizepräsident Reto Büttner.

Ein Blick auf die Verkaufszahlen von Digitec Galaxus bestätigt das rasante Wachstum. Seit 2014 hat sich der Umsatz des Unternehmens mit Drohnen versiebenfacht. Die Drohnen-Verkäufe in der Schweiz insgesamt dürften sich dabei leicht schwächer entwickelt haben, da Digitec Galaxus nach eigenen Angaben Marktanteile gewonnen hat.

«2016 sind die Drohnen-Verkäufe beim grössten Onlinehändler der Schweiz um knapp 90 Prozent gewachsen», stellt Digitec Galaxus-Sprecher Alex Hämmerli fest. Keine Angaben macht er zur verkauften Menge und den absoluten Umsätzen.

2017 rechnet Digitec Galaxus in der Schweiz mit mindestens einer Umsatzverdoppelung. Der Zuwachs ist stark abhängig vom Wetter: «Sonnig und trocken bedeutet mehr Umsatz», bringt es Hämmerli auf den Punkt.

Der Verkauf ziviler Drohnen boomt weltweit. Die Absatzzahlen dürften 2017 global auf fast drei Millionen ansteigen, hiess es etwa Ende März am Rande der Technologiemesse CeBIT.

Nächste Seite: Vom Nischen- zum Massenmarkt

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.