Samsung Galaxy Note 7 brennen schon wieder

Auch das revidierte Samsung Galaxy Note 7 fängt Feuer, wie ein Vorfall auf einem Flug in den USA zeigt.

» Von Jens Stark, 06.10.2016 14:30.

weitere Artikel

In den letzten Wochen hat Samsung fleissig Smartphones des Typs Galaxy Note 7 ersetzt. Die Handys wiesen fehlerhafte Akkus auf und explodierten oder fingen Feuer.

Doch auch nach der Umtauschaktion scheint Samsung nicht aus dem Schneider zu sein. Denn in den USA musste ein Flugzeug von Southwest Airlines evakuiert werden, weil ein Samsung Galaxy Note 7 zu rauchen begann. Der Flieger war auf dem Weg von Louisville im US-Bundesstaat Kentucky nach Baltimore. Verletzt wurde niemand, weil das rauchende Smartphone noch am Boden entdeckt wurde und die Passagiere über das Fingerdock evakiert werden konnten.

Das pikante aber: Bei dem Galaxy Note 7, das zu rauchen begann, handelte es sich um ein Smartphone, das von Samsung zuvor ersetzt worden war und somit als «sicher» galt.

Nach Angaben von The Verge hatte der Besitzer des Galaxy Note 7, Brian Green, sein altes Smartphone beim Telekomprovider AT&T am 21. September für ein neues umgetauscht. Er habe sein Smartphone zudem wie von der Fluggesellschaft gefordert vor dem Flug ausgeschaltet, wird Green zitiert.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.